Monat: Januar 2017

Science-Fiction

Apocalypse Marseille – Andreas Gruber

Gut, wenn finster, nachdenklich, apokalyptisch oder auf der Grenzlinie zum Horror Andreas Gruber hat empfehlenswerte phantastische Literatur geschrieben, wie den Polizeiroman mit Horrorliteratur verbindenden „Judas-Schrein“, der mehr als ein Fußbreit in Cthulhus Reich hineinragt. In den letzten Jahren gewann der Kriminalroman, sehr erfolgreich zu Ungunsten des Übernatürlichen, die Oberhand. Bloß auf das Spiel mit  Literatur-und Märchenmotiven mag Gruber, zumindest in seiner Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez-Trilogie, nicht verzichten. Gut so. „apocalypse marseille“ zeigt den literarischen Allrounder als Science-Fiction Autor. Das Kompendium versammelt Geschichten, die bereits früher andernorts und einzelnenWeiterlesen

Science-Fiction

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten – Becky Chambers

Der Weg ist das Ziel Rosemary Harper nimmt einen Job als Verwaltungsassistentin auf dem Tunnler-Schiff „Wayfarer“ an. Mit einer gefälschten Identität hofft sie hier dem Unfrieden in ihrer Familie entfliehen zu können. Das Raumschiff „Wayfarer“ bohrt Wurmlöcher in das Weltall, um verschiedene Sonnensysteme mit Raumtunneln zu verbinden, was keine ungefährliche Aufgabe ist. Doch die Crew, bestehend aus vielen verschiedenen Spezies des Universums, ist ein eingespieltes Team. Die Regularien der Galaktischen Union verhindern zudem, dass in gefährliche Gebiete getunnelt wird. Oder? Captain Ashby Santoso erhält den lukrativen Auftrag, einen Weg zumWeiterlesen

Allgemein

Götter, Gags und Fantasy – Die Mara-Story

Wenn ein Verrückter eine fixe Idee mit alten Göttern hat Die von Fans erstellte Dokumentation „Götter, Gags und Fantasy – Die Mara-Story“ feiert ihre Premiere am Donnerstag, den 19.01.2016 bei Rocket Beans TV um 22:00 nach „Kino+“. Ich durfte sie schon sehen und kann nur sagen, die 75 Minuten lohnen sich wirklich. 🙂 Das Herzensprojekt „Mara“ des Autors und Regisseurs Tommy Krappweis umfasst mittlerweile drei Bücher, ein Hörbuch vom 1. Teil, einen Kinofilm und eine DVD.  Die Umsetzung der Geschichte um das Mädchen Mara, das die Götterdämmerung aufhält, stand zunächstWeiterlesen