Autoren

Autoren, alphabetisch sortiert

Alle | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Es gibt 3 Einträge in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben O beginnen.
Odenthal, Horus W.
Horus W. Odenthal wurde als Autor und Zeichner von Comics bekannt. Seine Werke veröffentlichte er unter seinem Vornamen erfolgreich in Deutschland und Amerika und heimste Nominierungen und Preise ein. Schriftsteller wollte er werden, seit er als Kind [wiki]Karl May[/wiki]s „Der Schatz im Silbersee“ las. Aber dann entdeckte er das Zeichnen und so widmete er sich den bebilderten Geschichten. Mit der Zeit füllte ihn die Erzählwelt der Comics jedoch nicht mehr aus. „Dann schreib doch mal ein Buch“ riet ihm seine Ehefrau und brachte damit den Stein ins Rollen. Horus kehrte zu seinem ursprünglichen Traum zurück, war fortan süchtig nach dem Schreiben phantastischer Geschichten. Horus W. Odenthal erschuf die NINRAGON Welt, ein vielfältiges Erzähl-Universum, in dem er sich verlieren und verwirklichen konnte. Die Bücher erscheinen seit 2013 und sind in verschiedene Handlungs- und Genre-Schwerpunkte gegliedert. Die NINRAGON-Trilogie wurde für den Deutschen Phantastik Preis 2013 in der Sparte „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“ nominiert, die NINRAGON Serie als „Beste Serie“.

Okorafor, Nnedi
Nnedi Okorafor ist die Tochter nigerianischer Eltern, die 1969 in die USA emigrierten. Sie kam 1974 in Cincinnati zur Welt. In ihrer Jugend spielte sie recht erfolgreich Tennis, doch eine Skoliose verhinderte die Karriere als Profisportlerin. Also studierte Nnedi Okorafor Rhetorik an der Universität von Illinois, Journalistik an der Michigan State Universität und Englische Literatur an der Universität von Chicago. Sie promovierte 2007 und unterrichtete zuerst als Associate Professor in Chicago. Heute lehrt sie als Professorin für Creative Writing an der Universität Buffalo. Nnedi Okorafor ist Mutter einer Tochter lebt in New York und Chicago. Seit Studienzeiten schreibt Nnedi Okorafor Kurzgeschichten und Romane, Kinder- und Jugendbücher und Phantastische Belletristik. Ihre Geschichten verbinden Elemente von Science-Fiction und Fantasy mit afrikanischer Mythologie zu einer ganz eigenen Art von Magischer Realismus. Nnedi Okorafor hat bereits viele bedeutende Phantastik-Preise abgeräumt. „Who fears death“, ihr erster Roman für ein erwachsenen Publikum, erhielt 2011 den World Fantasy Award in der Kategorie Bester Roman. „Lagoon“ (dt. Titel „Lagune“) war für den British Science Fiction Association Award nominiert und gewann den Red Tentacle Award. Ihr neuestes Werk, die „Binti“ Trilogie, schaffte, was nur wenigen gelingt; der Auftaktroman „Binti“ wurde 2016 sowohl mit dem Nebula, als auch mit dem Hugo Award ausgezeichnet. Der zweite Teil erschien 2017 mit dem Titel „Home“, der dritte und finale Teil „The Night Masquerade“ ganz aktuell im Januar 2018. Den ersten „Binti" Band hat Okorafors deutscher Verlag Cross Cult für September 2018 angekündigt.

Orgel, T.S.
T.S Orgel steht für die Gebrüder Tom und Stephan Orgel, die gemeinsam Phantastik-Kurzgeschichten und Romane schreiben. Tom Orgel ist Jahrgang 1973 und wurde in Görlitz geboren. Tom studierte Grafik-Design, war Redakteur und Herausgeber eines Kunstmagazins und arbeitete als Texter und Grafiker bei diversen Werbeagenturen. Heute ist er selbständiger Grafik-Designer, lebt mit seiner Ehefrau und zwei Söhnen im Spessart und hat keine Zeit mehr, um dem Hobby Rollenspiel zu frönen. Stephan Orgel, ist 3 Jahre jünger als sein Bruder, gelernter Verlagskaufmann und Betriebswirt. Stephan lebt in Hessen und arbeitet in der Verlagsbranche, unter anderem als Redakteur für ein Fachmagazin. Anders als sein Bruder ist Stephan immer noch begeisterter Rollenspieler und verbringt einen großen Teil seiner Freizeit im Kino und auf Reisen. Nach einem nicht besonders erfolgreichen Beitrag für den Heyne Schreibwettbewerb „Schreiben Sie einen magischen Bestseller“, folgten Veröffentlichungen in diversen Phantastik- Anthologien, zum Teil in Kooperation mit Carsten Steenbergen. Zu dritt riefen sie auch das interaktive Romanprojekt „Steamtown“ ins Leben, dessen Geschichte es mittlerweile auch im Hör- und Taschenbuchformat zu kaufen gibt. Der Kreis schließt sich, als der Heyne-Verlag dann doch den ersten Fantasy-Roman „Orks vs Zwerge“ des Autorenteams T.S. Orgel veröffentlicht. Es folgten die Fantasy-Romane „OvsZ II und III“ und 2015 der Auftakt der „Die Blausteinkriege“ – „Das Erbe von Berun“.

Schreibe einen Kommentar