Erdsee (Sammelband) – Ursula K. Le Guin

Erdsee
Erdsee-Le Guin © Piper Verlag

Wunderschöne, poetische Fantasy mit humanitärer Botschaft

Dieser „Erdsee“ Sonderband enthält alle Bücher der Erdsee-Tetralogie: „Der Magier der Erdsee“, „;Die Gräber von Atuan“;, „;Das ferne Ufer“; und „;Tehanu“;. Der erste Teil von Ursula K. Le Guins berühmter Saga entstand bereits 1968 und gehört damit zu den unmittelbaren Nachfolgewerken von Tolkiens „Der Herr der Ringe“. Mit „Das ferne Ufer“ entstand 1972 der vorerst letzte Band der Erdsee-Saga, bis die Autorin 1990 einen weiteren, den abschließenden Band „Tehanu“ publizierte. Schon aufgrund der zeitlichen Nähe, wird auch „Erdsee“ gern mit Tolkiens Fantasy-Klassiker verglichen. Es stellt sich die Frage, ob Ursula K. Le Guin im Vergleich zu Tolkien ein eigenständiges literarisches Werk erschaffen hat, dass ganz neue Aspekte in dieses Literatur-Genre einbringen konnte. „Erdsee“ hat viele Fantasy- Leser überzeugt und wurde zu einem der meist gelesenen Werke. Ein vergleichbarer Kult, wie um den „Der Herr der Ringe“ ist um „Erdsee“ allerdings nicht entstanden. Ist  Ursula K. Le Guins Fantasy Werk vielleicht etwas weniger massentauglich, weil es wie alle Bücher der Autorin philosophische Aspekte berücksichtigt?

Der Magier der Erdsee

weiterlesen

Erdsee (Sammelband)
Erdsee - Band 1-4
Ursula K. Le Guin
Fantasy
Piper
1995
924

Funtastik-Faktor: 97%

Seelenspalter
Doppelmond
schwingen-aus-stein
China-mieville-dieser-volkszaehler500
Drudir2
gotterkind1
Hoerbuch_Aschamdon-SE
Der alte Weidenmann
Schatten über Elantel
Freie-Geister-s
No Pflock
Verlorene Puppe
Der lange Weg...
Lennart Malmkvist
Die Spiegelstadt von Justin Cronin

Der Spiegel der Erinnerung – Ian Irvine

Spiegel der Erinnerung
Der Spiegel der Erinnerung-Ian Irvine © Bastei-Lübbe

Verheißungsvoller Serienauftakt

Fünf Bände wird das Epos „Die drei Welten“, mit dem der australische Meeresbiologe Ian Irvine bereits in seiner Studienzeit begann, einmal umfassen. „Der Spiegel der Erinnerung“ heißt der deutschsprachige Auftaktroman, der in Australien 1998 unter dem Titel „A Shadow on the Glass“ erschienen ist. Als interessierter Leser fragt man sich, ob uns ein lange verborgenes Juwel des Genre erreicht, oder der Fantasy-Hype ein weiteres Treibgut angeschwemmt hat.

Die Magie des Erzählens

weiterlesen

Der Spiegel der Erinnerung -
View from the Mirror - Band 1
Ian Irvine
Fantasy
Bastei-Lübbe
2007
382

Funtastik-Faktor: 85%