Sarah Stoffers

Sarah Stoffers © privat
Sarah Stoffers © privat

Sarah Stoffers wurde 1982  in Hamburg als Tochter zweier Journalisten geboren. Sie wuchs in einer 200jährigen Kate am Waldrand auf, die dafür bekannt war, dass dort einst Hexen wohnten. Schon mit elf Jahren wusste sie, dass sie um jeden Preis Bücher schreiben wollte. Am liebsten solche voller verwegener Abenteuer, Magie und düsterer Geheimnisse.

Sarah Stoffers probierte unterschiedlichste Jobs aus, unter anderem in der Staatsoper und als Fremdenführerin. Ihre ersten Veröffentlichungen waren Artikel für Zeitungen,  sowie zeitgenössische Kurzgeschichten und Gedichte. Über ihren ersten Romanentwurf (eine Geschichte über einen Meisterdieb zu Zeiten der französischen Revolution) lernte sie den Agenten Peter Lohmann kennen und schließlich auch ihre Lektorin beim cbj-Verlag. Daraufhin bekam sie die Chance, den historischen Jugendroman „Wainwood House“ zu schreiben, der 2013 dort veröffentlicht wurde. „Berlin: Rostiges Herz“ ist ihr erster Steampunk/Fantasy-Roman für Erwachsene, der 2018 beim Amrûn-Verlag erschien.

Mehr über Sarah Stoffers findet ihr auf ihrer Homepage

Phantastische Literatur von Sarah Stoffers

Steampunk

Berlin: Rostiges Herz 2018