Adventsgewinnspiel 17. Dezember 2015

Sarg niemals nie – Dan Wells

Köstliche Horror-Persiflage

Sarg niemals nie © Piper
Sarg niemals nie © Piper

Vor allem aber genießen wir in „Sarg niemanls nie“ köstliche Dialoge und brillant inszenierte Situationskomik. Dan Wells schreibt in einem etwas antiquiertem Stil, aber von leichter Hand und mit einem komödiantischen Talent, das sich sehen lassen kann. Satirisch, schwarzhumorig und mit einem guten Schuss Selbstironie erzählt Wells eine absurde Geschichte und verzerrt dabei so ziemlich jedes Klischee des Genres.

Ein wahrhaft vergnügliches Buch gibt es heute zu gewinnen, nämlich „Sarg niemals nie“ von Dan Wells. Der Roman zieht nicht nur die gängigen Stereotypen des Horror-Genres durch den Kakao, er ist zugleich eine liebevolle Hommage an die Erschaffer der guten alten englischen Gothic Novel und erzählt eine irrwitzig verrückte Geschichte.

Mehr Infos und die komplette Rezension zu „Sarg niemals nie“ – Dan Wells findet ihr hier.

Wenn ihr das Buch gewinnen möchtet, schreibt einfach kurz warum in den Kommentar.
phantastisch-lesen wünscht Euch einen schönen Advent und VIEL GLÜCK!

Und gewonnen hat „Sarg niemals nie“ von Dan Wells….

Sargniemalsnie-Gewinner

Print Friendly

18 Gedanken zu “Adventsgewinnspiel 17. Dezember 2015

    • Sorry, Mark, hat nicht geklappt. Aber nächsten Dienstag gibt es die letzte Chance, ein Buch zu gewinnen. Schau vorbei, ist vielleicht etwas für Dich. LG, Eva

  1. Na klar, da bin ich gerne dabei. Horror und lustig ist ein unschlagbares Team.

    Aber sag mal: Kann es sein, dass das Captcha ein bisschen spinnt? Ich hab kürzlich schon einmal einen Kommentar nicht schicken können. Und selbst als dann endlich keine Fehlermeldung (Time limit is exhausted …) beim Absenden kam, ist der Kommentar nie erschienen.

    • Welchen Kommentar meinst Du? Den zum letzten Buch „Die Plage“? Den musste ich freigeben, obwohl ich den eigentlich nicht hätte freigeben müssen, da Du ja zuvor schon kommentiert hattest. Nachdem ich ihn freigegeben hatte, war er auch zu sehen. Mir ist aufgefallen, dass Du in dem Kommentar Deine e-Mail Adresse mit einem Großbuchstaben angefangen hattest, in allen anderen, so auch hier, mit kleinem Anfangsbuchstaben. Von daher nehme ich an, dass das System Dich nicht erkannt hat? Aber ja, Du bist auch nicht die einzige, die Probleme hat. Vielleicht muss ich da mal was überarbeiten. Allerdings wurde das Plugin heute geupdated, vielleicht funktioniert es nun besser…Sorry. LG, Eva

      • Hallo Eva, ich glaube, jetzt hab ich´s verstanden. Das Captcha hat ein knappes Time-Out und wenn man vor dem Absenden noch einen Kaffee holt, läuft das Zeitlimit aus. Also sicherheitshalber noch einmal auf den Captcha-Reload klicken, dann geht´s problemlos.
        Liebe Grüße
        Caro

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: