Brandon Q. Morris

Brandon Q. Morris ©Birgit-Cathrin Duval

Brandon Q. Morris heißt eigentlich Matthias Matting und kam 1966 in Luckenwalde, Bezirk Potsdam zur Welt. Er studierte Physik an der TU Dresden und arbeitete als Redakteur bei diversen namhaften Wirtschafts – und IT-Magazinen (u.a. Focus, Heise). Die Phänomene des Alls beschäftigen ihn schon sein Leben lang. So schrieb er mehrere populärwissenschaftliche Bücher, unter anderem über Weltraum-Themen. Für „Reise nach Fukushima“ erhielt der Autor 2011 den vom Tagesspiegel und Zeit online ausgelobten und mit 20000 Euro dotierten Preis „derneuebuchpreis“ (dnbp) in der Kategorie Sachbuch.

Das „was wäre, wenn“ Thema fasziniert ihn besonders. Seit 2017 lebt Matthias Matting diese Faszination als Science Fiction Autor mit dem Pseudonym Brandon Q. Morris aus. Sein Ehrgeiz: Science Fiction-Geschichten so zu erzählen, wie sie passieren könnten und dazu als spannende Unterhaltungsliteratur. Seine Romane publiziert er im Eigenverlag HardSF.de. Als Selfpublisher engagiert er sich in dem Projekt „Selfpublisherbibel.de“ und in der Vereinigung „Lieblingsautoren“, einem Zusammenschluss von 24 Indie-Autoren. Matthias Matting alias Brandon Q. Morris lebt und schreibt in Passau.

Mehr über den Autor erfahrt ihr auf seiner Webseite.

Phantastische Literatur von Brandon Q. Morris

Science Fiction

Enceladus-Trilogie

Enceladus 2017
Titan 2018
Enceladus – Die Rückkehr 2018

Der Untergang des Universums

Der Untergang des Universums 2019
Der Untergang des Universums – Geisterreich 2019