Cixin Liu

Cixin Liu ist chinesischer Science-Fiction Autor, dessen Werk der sogenannten Hard-SF, also der extrem an den Naturwissenschaften ausgerichteten Science-Fiction zugerechnet wird. Er gilt als der führende Vertreter einer neuen, modernen Generation von chinesischen SF-Autoren. Liu ist Jahrgang 1963 und gelernter Techniker, ausgebildet an der North China University of Water Conservancy and Electric Power. An einem abgelegenem Ort in der Provinz Shanxi hat er als Computertechniker in einem Kraftwerk gearbeitet, bevor er Fulltime Schriftsteller wurde – und das äußerst erfolgreich. Bereits neunmal wurde er mit dem Galaxy-Award ausgezeichnet, dem höchsten chinesischen Science-Fiction Preis. Sein berühmtestes Werk, die Trilogie „Die drei Sonnen“ entstand bereits 2006.

Im Westen wurde die Reihe nach der Übersetzung durch den chinesisch stämmigen US-Autor Ken Liu im Jahr 2015/2016 (The Three-Body Problem, The Dark Forest, Death’s End – Band 2 übersetzte Joel Martinsen) ins Englische populär. Es fand prominente Fans wie Mark Zuckerberg und Barak Obama und heimste den Hugo-Award ein, der zum somit ersten Mal an einen Chinesen verliehen wurde. In Deutschland übersetzte Martina Hasse den ersten Teil von „Die drei Sonnen“ direkt aus dem chinesischen und auch hier wurde das Werk schon bald nach dem Erscheinen im Dezember 2016 gefeiert.  Im Sommer 2017 erhielt es gleich in zwei Kategorien den Kurd Laßwitz Preis: als das Beste ausländische Werk in deutscher Erstausgabe und für die beste Übersetzung von Martina Hasse.

Phantastische Literatur von Cixin Liu

Science-Fiction

Die drei Sonnen

Die drei Sonnen (Hörbuch) 2017
Der dunkle Wald 2018
Print Friendly