Alexander Spreng (Asp)

Alexander Asp Spreng © privat
Alexander Asp Spreng © privat

Alexander „Asp“ Spreng wollte schon immer Geschichten erzählen. Mehr aus Versehen wurde er Rockstar, seiner zweiten großen Leidenschaft – der Musik – nachgebend. Die narrative Kunst kam dabei jedoch nie zu kurz: Als Mastermind und Frontmann der Frankfurter Band ASP lebt er seit dem Jahre 1999 nicht nur für düstere Rockmusik, sondern auch für schwelgerisch erzählerische Texte, deren Motive meist durch die Schwarze Romantik inspiriert sind. Mit dieser Mischung – ihrem „Gothic Novel Rock“ – feierten ASP in ihrer langjährigen Geschichte bereits zahlreiche Erfolge.

Für die Musikwelt bemerkenswert komplexe Handlungsstränge entwickelte Asp Spreng für die Albumreihe des „Schwarzen Schmetterlings“ sowie den „Fremder“-Zyklus. Auf dem Doppelalbum „Zaubererbruder“ (2008) interpretierte er die sorbische Sage des Zauberlehrlings Krabat neu und verneigte sich dabei explizit vor dem Werk des von ihm verehrten Otfried Preußler. Zuletzt arbeitete er mit dem Phantastik-Autor Kai Meyer zusammen, von dessen Kurzgeschichte „Das Fleisch der Vielen“ er sich zu den Alben „Verfallen, Folge 1: Astoria“ und „Folge 2: Fassaden“ inspirieren ließ. Über seine Arbeit für und mit ASP hinaus verfolgte Asp Spreng stets auch andere Projekte, schrieb Comic-Szenarios und schuf gemeinsam mit Illustratoren Bilderbücher seiner Texte. Im Jahr 2012 veröffentlichte er die schaurig-humorvolle Versnovelle „Der Fluch“, die, gespickt mit subtilen Anspielungen, seine Hingabe für Sprache und Literatur belegt. Seit 2016 widmet er sich der Bilderbuch-Reihe „Asp Sprengs Zwielichtgeschichten“, in denen er auf besonders poetische Weise Phantastisches als Spiegelbild für die großen und kleinen Fragen des täglichen Lebens benutzt. Teilweise werden diese Geschichten mit Songs verknüpft, bringen welche hervor oder basieren auf ihnen. Teilweise klingen sie selbst wie Lieder.

Nach dem ersten Band „Der Knochenmann, das Vöglein und die Nymphe“ (Illustration: Fabia Zobel) ist soeben erschienen „Der alte Weidenmann“, zusammen mit dem Künstler Holger Much. Band Drei ist in Vorbereitung.

Mehr über Asp erfahrt ihr auf der Homepage.

Phantastische Literatur von Asp – Alexander Spreng

Fantasy

Asp Sprengs Zwielichtgeschichten (Bilderbuch)

Der Knochenmann, das Vöglein und die Nymphe 2016
Der alte Weidenmann 2017

 

Print Friendly, PDF & Email