Thomas Karg

Thomas Karg © Vanessa Kaiser

Thomas Karg lebt im Herzen Niederbayerns. Dort schreibt er düstere Geschichten in allen Formen und Spielarten: realistisch oder phantastisch, subtil oder blutig. Sie thematisieren die dunklen Seiten des Lebens und Abgründe der menschlichen Seele.
Seine erste eigene Kurzgeschichtensammlung »Fest der Geier und andere verstörende Geschichten« veröffentlichte er 2017 und sie erreichte Platz 2 beim Vincent-Preis.
In verschiedenen weiteren Anthologien sind ebenfalls Beiträge von ihm vertreten.

Seit 2019 schreibt er  mit Thomas Lohwasser und Vanessa Kaiser an der postapokalyptischen Reihe »Die Erben Abaddons«. Der Auftaktband »Nimmerland« erschien Mitte des Jahres. Im Dezember 2019 folgte Band zwei mit dem Titel »Remedium«.

Mehr über den Autor auf seiner Homepage.

Phantastische Literatur von Thomas Karg

Horroranthologie

Fest der Geier und andere verstörende Geschichten 2017

Science Fiction/Dystopie

Die Erben Abbadons (mit  Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser)

Nimmerland 2019
Remedium 2019
Skotophobia n/a