Auf fremden Pfaden – Isa Theobald (Hrsg.)

Außergewöhnlich ungewöhnlich

Auf fremden Pfaden - Isa Theobald ©Edition Roter Drache
Auf fremden Pfaden ©Edition Roter Drache

19 Autoren, 19 Geschichten. Die meisten Namen sind bekannt, bekannt für außergewöhnliche Ideen, für guten Stil, für Menschen, die sich ernsthaft Gedanken machen um das Leben auf dieser Welt. Und die jede Menge Phantasie haben. Es wäre müßig, eine kurze Inhaltsangabe zu machen, weil es bei den Kurzgeschichten unweigerlich in Spoilern münden würde. Verraten sei, dass alle Geschichten fern von romantisierendem Sex mit Vampiren (Biss zum Erbrechen), Werwölfen, Engeln und Highlander-ähnlichen Gestalten sind. »Wenn phantastische Autoren in fremden Gefilden wildern, werden Wunder Wirklichkeit.«, heißt es im Klappentext und ich unterschreibe das.

weiterlesen

Auf fremden Pfaden
Isa Theobald (Hrsg.)
Fantasy Erotik
Edition Roter Drache
März 2017
240

Funtastik-Faktor: 95

Apocalypse Marseille – Andreas Gruber

Gut, wenn finster, nachdenklich, apokalyptisch oder auf der Grenzlinie zum Horror

Apocalypse Marseille - Andreas Gruber © Luzifer Verlag
Apocalypse Marseille © Luzifer Verlag

Andreas Gruber hat empfehlenswerte phantastische Literatur geschrieben, wie den Polizeiroman mit Horrorliteratur verbindenden „Judas-Schrein“, der mehr als ein Fußbreit in Cthulhus Reich hineinragt. In den letzten Jahren gewann der Kriminalroman, sehr erfolgreich zu Ungunsten des Übernatürlichen, die Oberhand. Bloß auf das Spiel mit  Literatur-und Märchenmotiven mag Gruber, zumindest in seiner Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez-Trilogie, nicht verzichten. Gut so.

„apocalypse marseille“ zeigt den literarischen Allrounder als Science-Fiction Autor. Das Kompendium versammelt Geschichten, die bereits früher andernorts und einzelnen erschienen sind, die Gruber jetzt, mehr oder minder überarbeitet und mit burschikosen Vorworten versehen, gesammelt in einem Band im Luzifer-Verlag veröffentlicht hat. Bleibt zu hoffen, dass der Verlag von der Bekanntheit seines Autors profitieren kann.

weiterlesen

apocalypse marseille - 13 utopische Geschichten
Andreas Gruber
Science-Fiction
Luzifer Verlag
Dezember 2016
344

Funtastik-Faktor: 68

Das Fremde Meer – Katharina Hartwell

Moderne Phantastik von seiner schönsten Seite

Das Fremde Meer © Berlin Verlag
Das Fremde Meer © Berlin Verlag

„Das Fremde Meer“ von Katharina Hartwell wurde 2014 mit dem Förderpreis für Phantastische Literatur Seraph als „Bestes Debüt“ ausgezeichnet. Zu Recht möchte man nach der Lektüre sagen, selbst wenn man die anderen nominierten Werke nicht kennt.  Denn „Das Fremde Meer“ repräsentiert schon aufgrund seines Aufbaus die Vielfältigkeit der Phantastischen Literatur ideal.

Der Roman besteht aus zehn Kurzgeschichten. Neun abgeschlossene Stories hat Katharina Hartwell in eine in mehreren Teilen erzählte Rahmengeschichte eingebettet. Letztere spielt in unserer Realität, die anderen in verschiedenen, mehr oder minder surrealen Welten und vergangenen und zukünftigen Epochen. Untergliedert ist das Werk in drei Schauplatz-Bereiche und als Intros der Geschichten dienen Zitate, Fotos oder Zeichnungen.

weiterlesen

Das Fremde Meer
Katharina Hartwell
Phantastik-Plus
Berlin Verlag
Juli 2013
576

Funtastik-Faktor: 88