Kategorie: ShowSlider

Fantasy, ShowSlider

Im Auftrag des Yeti – Jim Butcher

Harry Dresden ist zurück Oft sind es Frauen, die dem Urban Fantasy-Genre ein Gesicht verleihen. Starke, weibliche Charaktere, wie Mercedes Thompson oder Kate Daniels, werden von Autorinnen wie Patrica Briggs oder Kim Harrison geschrieben. Männliche Autoren und Titelhelden sind in dieser literarischen Kategorie eher selten vertreten. Jim Butcher ist mit seiner »Die Dunklen Fälle des Harry Dresden«-Reihe einer der bekanntesten. Sein Hauptcharakter ist der Magier Harry Dresden, der Einzige seiner Zunft, der im Telefonbuch steht. In 15 Romanen und einer Kurzgeschichtensammlung konnten die Leser bislang seine Abenteuer erleben. Aktuell sitztWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Die 13 Gezeichneten – Judith und Christian Vogt

Freiheit für Sygna, zurück zur Magie Die Handwerkerstadt Sygna ist nach der Eroberung durch Kaiser Yulian Teil des großen Reichs Aquintanien. Die magischen Zeichen der Zünfte haben die feindlichen Musketen nicht aufhalten können. Doch es regt sich Widerstand in den Straßen und Tavernen Sygnas. Ein ehemaliger Schreiner, Ignaz Dreifinger, ist der Anführer einer Rebellengruppe. Zu ihm gehören die Schmiedin Elisabeda, der Dichter Ismayl, der Müllerbursche Neigel, und das Straßenkind Jendra. Als Verstärkung rekrutieren sie mit einer List und ohne dessen Einverständnis den Schwertfechter Dawyd. Mit dem gelernten Kämpfer befreien sieWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Der Wandel – Kim Harrison

Spannendes Prequel mit Stolpersteinen „Urban Fantasy“ beschreibt häufig die Existenz von Magie und übernatürlichen Wesen, wie Vampiren oder Werwölfen, in einem zeitgenössischen Setting. Anfang der 20 10er Jahre erlebte das Genre hierzulande eine Hochphase, in der vor allem der Egmont Lyx Verlag jede Menge Romane herausbrachte. Auch andere Verlage mischten mit, wie zum Beispiel der Heyne-Verlag mit der „Rachel Morgan“-Serie, geschrieben von Kim Harrison. Die Serie überlebte auch das Ende des Booms und der letzte reguläre Roman, „Blutfluch“ kam 2015 heraus. Umso überraschender war, dass „Der Wandel“ angekündigt wurde, einWeiterlesen