Freie Geister – Ursula K. Le Guin

Mit beinahe Lichtgeschwindigkeit in die Freiheit

Freie Geister-Ursula K. Le Guin, Übersetzung Karen Nölle © Fischer-Tor
Freie Geister © Fischer-Tor

Die Bewohner des Planeten Anarres sind einst als Dissidenten vom Nachbarplaneten Urras geflohen. Die Anhänger des Revolutionsführers Odo wollten frei werden von Besitz, Macht, Gesetz und Hierarchie. Alle Anarresen arbeiten gemeinsam daran, in der unwirtlichen Umgebung des Wüstenplaneten zu überleben. Anarres bleibt jedoch vollkommen abgeschottet vom Rest des Universums, nur einmal im Jahr wird abgebautes Erz nach Urras transportiert. Die interstellare Kommunikation ist auf ein Minimum beschränkt.

Shevek ist Physiker, er forscht auf dem Gebiet der allgemeinen Feldtheorie der Zeit. Die akademische Welt auf Anarres sieht keinen Nutzen in seinem Werk. Trotzdem ist Shevek glücklich in seiner Heimat.

weiterlesen

Freie Geister
Hainish-Zyklus
Ursula K. Le Guin (Übersetzung: Karen Nölle)
Science-Fiction
Fischer-Tor
Januar 2017
432

Funtastik-Faktor: 88

Ruf der Tiefe – Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek

Die Ausbeutung der Tiefsee – ein riskantes Abenteuer

Ruf der Tiefe - Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek © Beltz Verlag
Ruf der Tiefe © Beltz Verlag

Im Jahr 2018 gehen die natürlichen Ressourcen der Erde endgültig zur Neige, daher werden immer mehr Rohstoffe in der Tiefsee abgebaut. Der Konzern ARAC nutzt für die Aufspürung neuer Mineralienquellen sogenannte „OceanPartner-Teams“, bestehend aus jungen Tauchern und trainierten Tiefseetieren. Der 16-jährige Leon ist einer von ihnen. Er taucht mit Hilfe der Flüssigkeitsatmung tagelang auf dem Meeresgrund und erkundet mit seiner Partnerin, dem Krakenweibchen Lucy, Manganknollen und bisher unentdeckte Lebewesen. Während eines Tauchgangs am Kohala Canyon vor der größten Hawaii-Insel Big Island wird ihm eine sauerstoffarme Todeszone fast zum Verhängnis. Denn sein OxySkin-Anzug benötigt O2 aus der Umgebung, um die Atemflüssigkeit für Menschen nutzbar zu machen.

Warum erstickt das Meer?

weiterlesen

Ruf der Tiefe
Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek
Science-Fiction
Beltz Verlag
2011
Hardcover
415

Funtastik-Faktor: 78

Apocalypse Marseille – Andreas Gruber

Gut, wenn finster, nachdenklich, apokalyptisch oder auf der Grenzlinie zum Horror

Apocalypse Marseille - Andreas Gruber © Luzifer Verlag
Apocalypse Marseille © Luzifer Verlag

Andreas Gruber hat empfehlenswerte phantastische Literatur geschrieben, wie den Polizeiroman mit Horrorliteratur verbindenden „Judas-Schrein“, der mehr als ein Fußbreit in Cthulhus Reich hineinragt. In den letzten Jahren gewann der Kriminalroman, sehr erfolgreich zu Ungunsten des Übernatürlichen, die Oberhand. Bloß auf das Spiel mit  Literatur-und Märchenmotiven mag Gruber, zumindest in seiner Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez-Trilogie, nicht verzichten. Gut so.

„apocalypse marseille“ zeigt den literarischen Allrounder als Science-Fiction Autor. Das Kompendium versammelt Geschichten, die bereits früher andernorts und einzelnen erschienen sind, die Gruber jetzt, mehr oder minder überarbeitet und mit burschikosen Vorworten versehen, gesammelt in einem Band im Luzifer-Verlag veröffentlicht hat. Bleibt zu hoffen, dass der Verlag von der Bekanntheit seines Autors profitieren kann.

weiterlesen

apocalypse marseille - 13 utopische Geschichten
Andreas Gruber
Science-Fiction
Luzifer Verlag
Dezember 2016
344

Funtastik-Faktor: 68