Dirk van den Boom

Dirk van den Boom wurde 1966 in Fürstenau geboren. Er studierte von 1988 bis 1995 Politikwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Ab 1998 erfüllte er Lehraufträge an der Universität Münster und der Universität des Saarlands in Saarbrücken. Dazu veröffentlichte er Fachbücher zum Thema Entwicklungspolitik. Seit 2012 ist van den Boom außerplanmäßiger Professor an der Universität Münster,  sowie selbständiger Gutachter und Trainer im Bereich der Entwicklungshilfe. Mit seiner Ehefrau und zwei Kindern lebt Dirk van den Boom in Saarbrücken.

Als Science-Fiction Schriftsteller ist van den Boom seit Ende der 90er Jahre aktiv, ursprünglich vor allem bei Serien wie »Ren Dhark« oder »Rettungskreuzer Ikarus«. 2007 erschien mit »Tentakelschatten« sein erster, eigener Roman, der für den Kurd Laßwitz-Preis nominiert wurde. Es folgten viele weitere Bücher, darunter fünf Bände der Shared-Universe-Serie »Die neunte Expansion« aus dem Wurdack-Verlag und die im Cross Cult-Verlag erschienene Trilogie »Die Welten der Skiir«.

Weitere Infos über Dirk van den Boom findet ihr bei Wikipedia.

Phantastische Literatur von Dirk van den Boom

Science-Fiction

Die Welten der Skiir

Prinzipat 2016
Protektorat 2017
Patronat 2017

Die Reise der Scythe

Aszendenz 2018
Varianz 2018
Resonanz 2018