Bluescreen – Dan Wells

Die schöne neue virtuelle Welt zeigt der Realität ihre dunkelste Seite

Bluescreen © Piper-Verlag
Bluescreen © Piper-Verlag

Die virtuelle Realität macht einen großen Teil der Lebenswirklichkeit der Menschen in Mirador, einem Stadtteil von Los Angeles, aus. Im Jahr 2050 wird das Internet über ein Implantat (Djinni genannt) direkt in das Gehirn der Menschen eingespeist. Kontinuierlich erscheinen vor dem Auge Nachrichten aus der Umgebung. Von Freunden, Familienmitgliedern und vielen Mitmenschen, die gerade online sind. Von Shops an der Ecke, von Nulis (allgegenwärtigen Service-Robotern) und von den Medien. Ständig strömen Informationen ein und werden durch ein Zwinkern aufgerufen oder weggewischt.

Natürlich gibt es auch VR-Spiele, in die man lebensecht eintauchen kann. Marisa, ein 17 jähriges Mädchen, erobert mit ihrem Team „Cherry Dogs“ die Spielewelt Overworld.

weiterlesen

Bluescreen
Mirador-Reihe, Band 1
Dan Wells
Science-Fiction
Piper-Verlag
Oktober 2016
368

Funtastik-Faktor: 77

Tidal Grave – H.E. Goodhue

Lektüre für eine einsame Insel auf der sich gerade der Himmel verfinstert

Tidal Grave © Luzifer Verlag
Tidal Grave © Luzifer Verlag

Still ruht die See. Bis der Bohrer einer Ölplattform vor Sunset Island eine Unterwasserhöhle zum Einsturz bringt und ein Wesen freisetzt, das schlechter Laune und hungrig ist. Sehr hungrig. Bald gibt es keine Bohrinsel mehr, Schiffe werden angeknabbert und alles, was kreucht, fleucht und schwimmt wird verspeist. Selbst die gefürchteten Jäger der Meere, unsere allseits beliebten weißen und andersfarbigen Haie, sind vor dem Wesen mit dem Riesenappetit nicht sicher und fliehen an den Strand.

Leider sind sie dort auch nicht geschützt, denn wie sich bald herausstellt ist  der Wirkungskreis des großen Schnabulierers nicht aufs Wasser beschränkt. „Bang, bang, bang“ dauert es nicht lange und auch auf Sunset Island gilt: Supper’s Ready.

weiterlesen

Tidal Grave - Ihr hättet es nicht wecken dürfen
H.E. Goodhue
Horror
Luzifer Verlag
2015
180

Funtastik-Faktor: 68

Maschinenseele – Chris Schlicht

Düster, komplex und auf jeder Seite spannend

Maschinenseele © Feder & Schwert
Maschinenseele © Feder & Schwert

Das Leben im Jahr 1900 des Ætherzeitalters im Großstadtverbund Frankfurt-Wiesbaden-Mainz ist für die  Armen hart. In den Stadteilen am Rhein regieren Hoffnungslosigkeit und Verbrechen. Jegliches Vertrauen in die Obrigkeit fehlt und so erfährt die Polizei nichts davon, dass immer mehr Kinder verschwinden. Doch das Verbrechen macht auch vor der Abriegelung des reichen Innenstadtbezirks nicht halt, eine bizarre Mordserie erschüttert die Oberschicht und ihre Ordnungshüter. Scheinbar wahllos werden Menschen brutal umgebracht, an Schauplätzen arrangiert und eines Körperteils beraubt. Peter Langedorf, nun Kriminaloberkommissar der Wiesbadener Polizei, nimmt die Ermittlungen auf. Die Arrangements der Opfer scheinen den Schriften eines Ketzers entnommen zu sein, ist etwa ein religiöser Fanatiker am Werk?

weiterlesen

Maschinenseele
Peter Langendorf-Reihe, Band 2
Chris Schlicht
Steampunk
Feder & Schwert
April 2014
544

Funtastik-Faktor: 80