Farina de Waard

Farina de Waard (der Name ist übrigens kein Pseudonym), in Freiburg geboren und in Schleswig-Holstein zuhause, schreibt seitdem sie vierzehn Jahre alt ist. Inspiriert durch einen Traum und zwei Jahre lang schrieb sie an ihrem Debutroman „Zähmung“. Der Roman ist der Auftakt der Reihe „Das Vermächtnis der Wölfe“, dessen Geschichte die junge Autorin als sechsbändiges Epos  geplottet hat. Der zweite Band „Zorn“ ist ebenfalls bereits erschienen. Farina de Waard hat sich bewusst dagegen entschieden, Verlage abzuklappern, denn sie schätze ihre Chance, mit einer so umfassenden Reihe genommen zu werden, als gering ein. Ein typischer Selfpublisher im E-Book Segment wollte sie aber auch nicht werden, sondern alle Erfahrungen um das Büchermachen selbst erleben. Sie pausierte ihr Studium der Umweltnaturwissenschaften und gründete ihren eigenen Verlag „Fanowa“. De Waard kümmert sich selbst um Gestaltung ihrer Bücher und das Marketing. Dabei setzt sie nicht allein auf Social Media, sondern betreibt klassische Pressearbeit und präsentiert ihr Werk auf Fantasy-Cons und Mittelaltermärkten. Mit beeindruckendem Erfolg. Farina de Waard gewann nicht nur den Indie-Autor-Preis 2015 der Leipziger Buchmesse, sie verkauft ihr Werk auf Papier und elektronisch gut und hat inzwischen einen breiten Leserkreis erobert.

Phantastische Literatur von Farina de Waard

Fantasy

Das Vermächtnis der Wölfe

Zähmung 2014
Zorn 2015

 

Print Friendly, PDF & Email