Ruf der Tiefe – Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek

Die Ausbeutung der Tiefsee – ein riskantes Abenteuer

Ruf der Tiefe - Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek © Beltz Verlag
Ruf der Tiefe © Beltz Verlag

Im Jahr 2018 gehen die natürlichen Ressourcen der Erde endgültig zur Neige, daher werden immer mehr Rohstoffe in der Tiefsee abgebaut. Der Konzern ARAC nutzt für die Aufspürung neuer Mineralienquellen sogenannte „OceanPartner-Teams“, bestehend aus jungen Tauchern und trainierten Tiefseetieren. Der 16-jährige Leon ist einer von ihnen. Er taucht mit Hilfe der Flüssigkeitsatmung tagelang auf dem Meeresgrund und erkundet mit seiner Partnerin, dem Krakenweibchen Lucy, Manganknollen und bisher unentdeckte Lebewesen. Während eines Tauchgangs am Kohala Canyon vor der größten Hawaii-Insel Big Island wird ihm eine sauerstoffarme Todeszone fast zum Verhängnis. Denn sein OxySkin-Anzug benötigt O2 aus der Umgebung, um die Atemflüssigkeit für Menschen nutzbar zu machen.

Warum erstickt das Meer?

weiterlesen

Ruf der Tiefe
Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek
Science-Fiction
Beltz Verlag
2011
Hardcover
415

Funtastik-Faktor: 78

„Night Vale“ Lesung und Role Play Convention

Der Frühsommer in Köln 2016 ist ein gutes Pflaster für die, die gern Phantastik-Lesungen besuchen. Innerhalb einer Woche hatte der Fan der Phantastischen Literatur gleich zwei Gelegenheiten, interessante Autoren und Künstler zu erleben, die sich und ihr Werk dem Publikum vorstellten.

25. Mai 2016: Das Phantastische Quartett präsentiert  „Willkommen in Night Vale“

NV-Crew2
Phantastisches Quartett

Schon auf der Leipziger Buchmesse fielen dem Besucher viele dunkel pinkfarbene  Poster, Papiertüten und natürlich Bücher auf, „Willkommen in Night Vale“ war in Deutschland angekommen.  Verleger und Autor Joseph Fink hatte in New York mit dem Theatermann Jeffrey Cranor Podcasts über eine Stadt in der Wüste produziert, in der allerlei skurrile Gestalten einen seltsamen und absurden Alltag leben. Aus dem Podcast wurde ein Roman und im März dieses Jahres ist bei der Hobbit-Presse (Klett-Cotta Imprint) die deutschsprachige Ausgabe erschienen – und seitdem allgegenwärtig. Kaum ein Literaturblog, der „Willkommen in Night Vale“ noch nicht besprochen hat, Aktionen wie Blogtouren und Verlosungen machen die Runde,  Denis Scheck spricht seine ausdrückliche Empfehlung in seiner Sendung „Druckfrisch“ aus.

weiterlesen

Der Dieb in der Nacht – Katharina Hartwell

Das Kunstwerk vom Täuscher

Der Dieb in der Nacht © Berlin Verlag
Der Dieb in der Nacht © Berlin Verlag

„Dies ist kein Abschied, denn ich war nie willkommen.“ (aus „Im Ascheregen“ – Casper)

Felix verschwindet nach seinem Abitur, kurz bevor er seine Heimatstadt Berlin in Richtung Frankfurt verlassen wollte. Es geschieht in Dornheim, dem Sommerferienort der Familie Heller. Felix hat hier mit seiner Mutter Agnes, der Schwester Louise und seinem Freund Paul viele Ferien verlebt. Zehn Jahre später ist noch immer völlig unklar, was mit Felix geschehen ist. Ist er tot, oder lebt er nun woanders?

Die Zurückgebliebenen kommen nicht über den Verlust hinweg. Louise beginnt ein Studium, bricht es aber wieder ab, backt und verkauft nun Cupcakes und lebt vom Geld ihrer Mutter. Agnes ist Professorin und ausgerechnet nach Frankfurt gezogen. Von ihrem Mann Simon hat sie sich längst getrennt und ihn nach Island ziehen lassen. Paul hat sein Germanistik-Studium durchgezogen und wartet nun darauf, eine Doktorandenstelle anzutreten. In der Zwischenzeit fotografiert er in Prag und trifft dort – Felix.

weiterlesen

Der Dieb in der Nacht
Katharina Hartwell
Phantastik-Plus
Berlin Verlag
August 2015
320

Funtastik-Faktor: 74