Schlagwort: Elfen

Fantasy, ShowSlider

Die Legende von Enyador (Enyador-Saga 1) – Mira Valentin

Vier Rassen, vier Wächter, ein Hexer und eine verfeindete Welt In alten Zeiten nahm der Hexenmeister, der in den Sturmbergen haust, jedem der vier Königssöhne seine wichtigste Gabe. Er verlieh jedem dafür eine, die es seinem Volk ermöglichte, über die anderen zu herrschen. So entstanden Drachen, von den Dämonen bezwungen; Elben, die hauptsächlich Drachen und die Hexer der Menschen fürchteten. Die Elben, die ihre Gefühle verkauft hatten, versklavten die Menschen, nachdem sie deren unsterblichen Hexenmeister und König Eliyah in den tiefsten Kerker gesperrt hatten. Dazu kam es, weil er demWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Der letzte Held von Sunder City (Fetch Phillips, Bd. 1) – Luke Arnold

Ein Leben ohne Magie in einer verkommenen Fantasy-Stadt Fetch Phillips ist ein Mensch, was ja eigentlich nichts Ungewöhnliches ist. Nur lebt er in Sunder City, einer Stadt, die überwiegend von anderen Spezies, wie Elfen oder Zwergen bewohnt ist. Und all diese Wesen leiden darunter, dass nach einem Krieg die Magie versiegt ist, weshalb beispielsweise Vampire ihr Leben nicht mehr durch Blutsaugen verlängern können. Und ausgerechnet Fetch Phillips, einst einer der Soldaten der Menschen, die für das Versiegen der Magie verantwortlich waren, wird engagiert, um das Verschwinden eines Blutsaugers aufzuklären. DochWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Das Reich der Grasländer 2-(Der letze König von Osten Ard 2) – Tad Williams

Das Schicksal Osten Ards wendet sich dem Abgrund zu Unver, der neue starke Führer der Thriting-Klane im Grasland, nahm die Hand des Throns, Graf Eolair gefangen. Eigentlich ist er geneigt, mit den Herrschern des Hochkönigsbanns Frieden zu schließen. Denn die Feinde der Thritinge kommen aus Nabban und fallen über die Gründe der Grasländer her. Mit den nun vereinigten Klans will er diese endlich in ihre Schranken weisen. Doch das, was sich schließlich ereignet, konnten weder Unver noch Eolair voraussehen. Nabban brennt. Jesa, das Kindermädchen von Herzig Saluceris‘ kleiner Tochter Serasina,Weiterlesen