#litcamp17 – Literaturcamp 2017 in Heidelberg

litcamp Maskottchen © Eva Bergschneider
litcamp Maskottchen © Eva Bergschneider

Vom 24. und 25. Juni 2017 fand das Literaturcamp 2017 in Heidelberg statt und ich war dabei. Ein BarCamp (auch Unkonferenz genannt) ist definitionsgemäß „eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden“ [aus Wikipedia].

Ich war das erste Mal auf einem BarCamp und hatte keine genaue Vorstellung davon, wie es abläuft. Nun kenne ich die federführende Organisatorin Suse von Literaturschock aus der Zusammenarbeit in Blogtouren und weiß, dass sie ein Vollprofi ist und nichts dem Zufall überlässt. Ich erwartete also einen kreativen Mix aus Spontanität und Professionalität und genau so kam es auch.

weiterlesen

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten – Becky Chambers

Der Weg ist das Ziel

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - Becky Chambers © Fischer-Tor
Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten © Fischer-Tor

Rosemary Harper nimmt einen Job als Verwaltungsassistentin auf dem Tunnler-Schiff „Wayfarer“ an. Mit einer gefälschten Identität hofft sie hier dem Unfrieden in ihrer Familie entfliehen zu können. Das Raumschiff „Wayfarer“ bohrt Wurmlöcher in das Weltall, um verschiedene Sonnensysteme mit Raumtunneln zu verbinden, was keine ungefährliche Aufgabe ist. Doch die Crew, bestehend aus vielen verschiedenen Spezies des Universums, ist ein eingespieltes Team. Die Regularien der Galaktischen Union verhindern zudem, dass in gefährliche Gebiete getunnelt wird. Oder?

Captain Ashby Santoso erhält den lukrativen Auftrag, einen Weg zum Raum der Toremi Ka zu bohren. Diese Spezies gilt als äußerst kriegerisch, doch der Ka-Clan soll in die GU aufgenommen werden.

weiterlesen

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
Wayfarer-Reihe Band 1
Becky Chambers (Übersetzung Karin Will)
Science-Fiction
Fischer-Tor
Oktober 2016
539

Funtastik-Faktor: 78

Drúdir – Swantje Niemann

Im Steampunk-Zeitalter greifen die Zwerge nach der Weltherrschaft

Drúdir Dampf und Magie © Edition Roter Drache
Drúdir © Edition Roter Drache

Drúdir hat sein Leben lang seine magische Begabung verdrängt, denn Magie gilt im Industriezeitalter Kiarvas als rückständig und gefährlich. Die Zwerge in der Union wollen nichts mehr mit Magie zu tun haben, sondern setzen darauf, dass ihr technischer Fortschritt, die Dampfmaschine und die Elektrizität allen Zwergen ein Leben in Sicherheit und Wohlstand bringt. Doch nun wird der Uhrmacher mit der Ermordung seines Meisters Fragar konfrontiert. Da er den Fähigkeiten der Ordnungshüter in der Stadt Nordkrone nicht traut, will er selbst den Mörder finden. Und setzt dafür seine Fähigkeit ein, in der Aura von Verstorbenen deren letzte Minuten zu erleben.

Als die Polizistin Findra noch einmal an den Tatort zurückkommt, bietet sich ihr ein angsteinflößender Anblick: ein Zwerg mit leuchtenden Augen und in Eiskristalle gehüllt beugt sich über den Fundort des Ermordeten.

weiterlesen

Drúdir-Dampf und Magie
Swantje Niemann
Steampunk/Steamfantasy
Edition Roter Drache
Oktober 2017
392

Funtastik-Faktor: 85