Fantasy, ShowSlider

Weltendiebe – Ju Honisch

Ein Tor zu Hoffnung und Verhängnis Die Weltendiebe entstammen einer postapokalyptischen Welt mit Phasen langanhaltender Dunkelheit und vielfacher Gefahren in der Natur und der archaischen Gesellschaft. Es gibt drei Gemeinschaften, die über geheimes Wissen und Magie verfügen: die Priesterinnen von Rasfannim, die Gerechten und die Rhonorai. Die beiden Letzteren spüren Schwachstellen in Grenzen zu anderen Welten auf und reisen in unsere Welt. Die Gerechten mit dem Ziel, Wissen abzuschöpfen, in der Hoffnung auf Fortschritt für ihre Welt. Die Rhonorai mit dem Ziel, genau dies zu verhindern. „Weltendiebe“ beschreibt zwei dieserWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Stargazer: Neue Heimat, Alte Feinde – Ivan Ertlov

Geschrumpftes Epos mit Humor und Spannung Nur vier Monate nach „Stargazer: Das letzte Artefakt“ schickt Ivan Ertlov mit „Neue Heimat, Alte Feinde“ die Fortsetzung der bizarren Space Opera ins Rennen. Ein weiterer Ausflug in ein far-future Universum, in dem die Menschheit beinahe ausgerottet ist und nur noch als leichtfertig verheiztes Kanonenfutter oder knuspriger Snack geschätzt wird. Eine marginalisierte und argwöhnisch betrachtete Spezies umgeben von teilweise nicht unähnlichen, teilweise vollkommen fremdartigen Wesen. Die Reste der Menschheit als Opfer ständiger speziestischer Vorurteile und Diskriminierungen. Genau auf diesen Punkt konzentriert sich Band Zwei,Weiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Die Legende von Enyador (Enyador-Saga 1) – Mira Valentin

Vier Rassen, vier Wächter, ein Hexer und eine verfeindete Welt In alten Zeiten nahm der Hexenmeister, der in den Sturmbergen haust, jedem der vier Königssöhne seine wichtigste Gabe. Er verlieh jedem dafür eine, die es seinem Volk ermöglichte, über die anderen zu herrschen. So entstanden Drachen, von den Dämonen bezwungen; Elben, die hauptsächlich Drachen und die Hexer der Menschen fürchteten. Die Elben, die ihre Gefühle verkauft hatten, versklavten die Menschen, nachdem sie deren unsterblichen Hexenmeister und König Eliyah in den tiefsten Kerker gesperrt hatten. Dazu kam es, weil er demWeiterlesen