Science-Fiction, ShowSlider

Kriegerehre (Avatar Bd.5) und Andromeda oder Tod (Avatar Bd.6) – Ivan Ertlov

Ein überzeugendes Zick-Zack-Finale im Doppelpack Als Ivan Ertlov mit „Kriegerehre – Der letzte Flug der Avatar“ den fünften und letzten Teil der Abenteuer von Alice Winston, John Harris und Fredderick von Schwein ankündigte, hielt sich die Begeisterung der Leser in Grenzen. Die im April 2019 gestartete Serie räumte mit dem ungewöhnlichen Science-Fiction-Comedy-Thriller „Mutation“ nicht nur den Rollenspiel- und Buchpreis „Der Goldene Stephan“ ab, sondern versammelte eine große Fangemeinde hinter sich. Die wollte noch mehr Bücher aus der Reihe und keinesfalls bereits jetzt ein Finale lesen. Dies mag einer der GründeWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Prinzipat (Die Welten der Skiir 1) – Dirk van den Boom

Galaktisches Dilemma von Herren und Sklaven 200 Jahre zuvor hatten die insektoiden Skiir die Erde in Obhut genommen, die hochmoderne Technik abgeschafft, alle Kriege beendet und Ländergrenzen aufgelöst. Jetzt erklären sie die Menschen als erwacht und suggerieren ihnen ein Maß an Selbstbestimmtheit. Vier sind auserkoren, die Menschheit auf der Sternenstation im Argos-System in der galaktischen Gemeinschaft zu vertreten: Flokhart Eder als Botschafter, Bixa Li offiziell als seine Assistentin, in Wahrheit Elite-Kämpferin des Widerstands, Torgen als Wissenschaftler und die dem Patronat hörige Yolana. Bevor es losgeht, liegt Torgen ermordet in seinemWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Hologrammatica – Tom Hillenbrand

Ein Cyberpunk-Krimi, der Maßstäbe setzt Die Science-Fiction Literatur wandelt sich. Waren es in den 70er Jahren vor allem Reisen ins All und Begegnungen mit Aliens, deretwegen das Genre beliebt war, so sind es heute eher Zukunftsvisionen unserer Welt und Gesellschaft, die die LeserInnen faszinieren. Tom Hillenbrand kreierte für seinen preisgekrönten Roman „Hologrammatica“ eine ernüchternde und zugleich verheißungsvolle Zukunft und setzt sich mit den Chancen und Gefahren der Nutzung von Künstlicher Intelligenz auseinander. Ein Vermisstenfall zieht weite Kreise Galahad Singh arbeitet als Quästor, wie sich Privatdetektive im Jahr 2088 nennen. DieWeiterlesen