Sam Feuerbach

Sam Feuerbach © privat
Sam Feuerbach © privat

Der Name Sam Feuerbach ist ein Pseudonym, zusammengesetzt aus der Abkürzung für Security Administration Mangament (SAM) und einer freien Übersetzung des Nachnamens der schwedischen Philantropin Elsa Brändström. Sam Feuerbach ist studierter Diplom-Ökonom und arbeitete 30 Jahre in der IT-Branche. Seit er 12 Jahre alt ist schreibt er Kurzgeschichten. Eines Tages landete ein grün-schwarzer Schuber mit drei Büchern auf seinem Nachttisch. Nie zuvor hatte er etwas von einem Autor namens J.R.R. Tolkien und diesen seltsamen Hobbits gehört. Nach zehn Seiten lesen in „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“ war es um Sam geschehen. Fantasy gehört seitdem zu Sams Leben.

Seit Ende 2016 ist Sam Feuerbach Vollzeitautor und konzentriert sich auf das Schreiben von Fantasy-Romanen und Thrillern. Sam Feuerbach hat es ohne die Hilfe eines großen Verlags geschafft, einer der erfolgreichsten deutschen Indie-Autoren zu werden. Seinen Durchbruch im Alleingang schaffte er mit der „Krosann“-Saga, von der er über 100000 Exemplare verkaufte, die meisten als E-Book. Der erste Band seiner aktuellen Reihe „Der Totengräbersohn“ wurde 2018 mit dem Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie „Bestes Hörbuch“ ausgezeichnet.

Phantastische Literatur von Sam Feuerbach

Fantasy

Krosann-Saga

Die Auftragsmörderin 2014
Der Schwertmeister 2014
Die Sanduhr 2014
Die Myrnengöttin 2015
Der Seelenspeer 2015
Der Verräter 2016

Der Totengräbersohn

Der Totengräbersohn Buch 1 2017
Der Totengräbersohn Buch 2 2017
Der Totengräbersohn Buch 3 2018
Der Totengräbersohn Buch 4 2018