Cassandra Clare

Cassandra Clare ©Rhododendrites /Wikipedia.org

Cassandra Clare heißt eigentlich Judith Rumelt und wuchs international auf. 1973 kam sie in Teheran, Iran zur Welt. Ihre amerikanischen Eltern zogen mit ihr über den Globus und so wuchs sie nicht nur in den USA, sondern in Frankreich, der Schweiz, in England und sogar im Himalaya auf. In Los Angeles und New York ging sie zur Schule und arbeitete nach dem Abschluss für Zeitschriften der Boulevardpresse.

Das Pseudonym Cassandra Clare verwendet sie, seitdem sie begann, Fan-Fiction zu schreiben. Aus ihrer Feder stammt „The Draco Trilogy“ (eine „Harry Potter“ Adaption) und „The Very Secret Diaries of Middle Earth”, analog zu “Der Herr der Ringe“.  Die englische Presse feierte einerseits Cassandra Clares Fan-Fiction, andererseits brachten die Geschichten ihr Plagiatsvorwürfe ein.

Ihr erster eigenständiger Roman „City of Bones“ erschien 2007 und war der Anfang einer der erfolgreichsten Urban Fantasy Serien „Chroniken der Unterwelt“. Es folgten weitere Reihen wie „Chroniken der Schattenjäger“, „Die Chroniken des Magnus Bane“ und „Legenden der Schattenjäger-Akademie“. Eine Besonderheit (die keine sein sollte) ihrer Romane ist, dass sie ganz selbstverständlich queere Figuren in ihre Geschichten schreibt.

Verena Wolf und ich führten 2012 auf der LitCologne ein Interview mit der Autorin, dass ihr hier findet.

Mehr über Cassandra Clare erfahrt ihr auf ihrer Homepage

Copyright Bedingungen Foto

Phantastische Literatur von Cassandra Clare

Fantasy

Chroniken der Unterwelt

City of Bones 2008
City of Ashes 2008
City of Glass 2009
City of Fallen Angels 2011
City of Lost Souls 2013
City of Heavently Fire 2015

Chroniken der Schattenjäger

Clockwork Angel 2008
Clockwork Prince 2008
Clockwork Princess 2009

Erzählungen

Die Geheimnisse des Schattenmarktes