Schlagwort: Belletristik

Horror, ShowSlider

Fairwater – Oliver Plaschka

Die Spiegel sind mehr, als sie scheinen „Manche Orte lassen einen nicht los. Fairwater ist ein solcher Ort“ schreibt Oliver Plaschka im Vorwort zu der überarbeiteten Neuausgabe von “Fairwater oder Die Spiegel des Herrn Bartholomew“. Der Autor erzählt uns darin, wie es zur Neuveröffentlichung seines Erstlings kam, das 2008 den Deutschen Phantastikpreis in der Kategorie ‚Bestes Romandebut‘ gewann. Das ursprünglich bei Feder & Schwert erschienene Buch ist nun vom Knaur Verlag relauncht worden. Nach eigener Aussage sah Oliver Plaschka bei der Überarbeitung „fragwürdige Formulierungen, eine Flut von Füllwörtern und verschlüsselteWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Das Buch des Phönix – Nnedi Okorafor

Über X-Woman, Afrika und den Weltuntergang Phönix lebt in Turm 7, einer Forschungseinrichtung des Biotechnologie-Konzerns LifeGens auf der Insel Manhattan. »In Turm 7 beschäftigte man sich mit fortgeschrittener und aggressiver genetischer Manipulation und Klonen. In Turm 7 wurden Menschen und Kreaturen erfunden, modifiziert oder beides. Einige waren deformiert, einige waren geisteskrank, einige waren einfach nur gefährlich und keine war fehlerlos. Ja, einige von uns waren gefährlich. Ich war gefährlich. « [S. 16/17] Als sich Phönix Geliebter Saeed umbringt, wird ihr erst klar, dass Turm 7 ein Gefängnis ist und dieWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Lagune – Nnedi Okorafor

Sie sind gekommen um zu bleiben Der Schwertfisch, der vor Lagos/Nigeria in der Lagune lebt, bemerkt den Unterschied zuerst. Das sonst ölverseuchte Wasser ist auf einmal sauber und schmeckt süß und sauerstoffreich. Am Strand treffen drei Menschen ein: die Meeresbiologin Adaora, der Soldat Agu und der berühmte Rapper aus Ghana Anthony Dey Craze. Adaora wurde gerade von ihrem Ehemann Chris geschlagen, während Agu vor seinen Kameraden flieht. Er hat seinen Kommandeur daran gehindert, eine Frau zu vergewaltigen. Anthony braucht etwas Abstand von dem Rummel auf seinen Konzerten. Das Meer erhebtWeiterlesen