Landläufiger Tod – Gerhard Roth

Bericht aus dem Irrenhaus

Landläufiger Tod - Gerhard Roth © S. Fischer Verlag
Landläufiger Tod © S. Fischer Verlag

Im Jahr 1980 begann Gerhard Roth mit „Der stille Ozean“ seinen sieben Bücher umfassenden Zyklus „Die Archive des Schweigens“, den er 1991 mit dem Essayband „Eine Reise in das Innere von Wien“ beendete. Er befasst sich in diesem Zyklus mit der jüngeren Geschichte Österreichs. Den Mittelpunkt und dritten Band bildet „Landläufiger Tod“, dessen erste Ausgabe 1984 nach Entfernung einzelner Teile aus dem Manuskript mit einem Umfang von 783 Seiten erschien.

Nun ist der Roman 33 Jahre später in der ursprünglich beabsichtigten Fassung erschienen, als um rund 100 Seiten erweiterte Neufassung und überarbeitete Ausgabe, beworben als „Ein Traum- und Märchenbuch für Erwachsene“.

weiterlesen

Landläufiger Tod
Die Archive des Schweigens, Band 3
Gerhard Roth
Phantastik Plus
S. Fischer Verlag
Mai 2017
972

Funtastik-Faktor: 84

Ghostsitter-Geister geerbt – Tommy Krappweis

Fröhlich gruseliges Feuerwerk

Ghostsitter-Geister geerbt - Tommy Krappweis © Egmont Schneiderbuch
Geister geerbt © Egmont Schneiderbuch

Ein Brief stellt das Leben des 14jährigen Tom auf den Kopf: eine Einladung zu einer Testamentseröffnung. Sein Großonkel Heinrich vererbt ihm unermesslichen Reichtum, wenn er die Bedingung annimmt, die Gespensterbahn „Schreckensfahrt“ zu übernehmen und mindestens fünf Jahre zu betreiben. Mitten hinein in das Büro des seltsamen Rechtsanwalts Rufus T. Feuerflieg stürmt ein Fremder und bietet ihm 100.000 Euro für die Bahn an. Trotzig lehnt Tom ab und unterschreibt in dem allgemeinen Trubel mit Tinte und seinem Daumenabdruck. Sofort danach muss er mit seinem Onkel Welfe mitfahren, sein Erbe antreten. In einer Industriebrache steht eine alte Halle, in der die Geisterbahn über Winter vor sich hin rostet. Tom ist kaum dort, schon muss er seine erste Mutprobe bestehen. Denn die Geister sind echt und dürfen unter keinen Umständen von normalen Menschen entdeckt werden.

weiterlesen

Geister geerbt
Ghostsitter Band 1
Tommy Krappweis
Fantasy Kinderbuch
Egmont Schneiderbuch
Oktober 2015
256

Funtastikfaktor: 82

Alle Vögel unter dem Himmel – Charlie Jane Anders

Ein magisches Zukunftsmärchen

Alle Vögel ud Himmel - Charlie Jane Anders © Fischer-Tor
Alle Vögel ud Himmel © Fischer-Tor

Patricia und Laurence sind Außenseiter. Das Mädchen beschäftigt sich mit übernatürlichen Kräften, der Nachwuchs-Nerd mit seiner Zeitmaschine (die ihn zwei Sekunden in die Zukunft schickt) und einem Supercomputer. Obwohl beide sehr unterschiedliche Menschen sind, finden sie zusammen. Aus der Zwangsgemeinschaft, geschmiedet gegen die Anfeindungen der Mitschüler, wird echte Freundschaft. Patricia gaukelt Laurence Eltern vor, ihn für die Natur zu begeistern und füttert heimlich seinem Supercomputer mit Input. Doch als Theodolphus Rose als Lehrer an ihre Schule kommt, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Er erzählt Patricia von seiner Weltuntergangsvision und verlangt etwas Schreckliches von ihr.

Einige Jahre später treffen sich Patricia und Laurence in San Francisco wieder, beide haben ihren Traum wahrgemacht. Sie ist nun eine ausgebildete Hexe und er ein Wissenschaftler für Zukunftstechnologie.

weiterlesen

Alle Vögel unter dem Himmel
Charlie Jane Anders (Übersetzung: Sophie Zeitz)
Fantasy/ Science-Fiction
Fischer-Tor
März 2017
416

Funtastik-Faktor: 68