Autor: Eva

Fantasy, ShowSlider

Die Elementare von Calderon – Jim Butcher

Ein Autor stellt sich einer Herausforderung Über Jim Butchers »Harry Dresden«-Reihe wurde hier auf phantastisch-lesen ja schon einiges geschrieben. Doch der Autor verfasst eben nicht nur Geschichten mit seinem berühmten Magier, sondern auch andere Romane, die in ihrer eigenen Welt spielen. Wie zum Beispiel die sechsteilige »Codex Alera«-Reihe, deren erster Teil »Die Elementare von Calderon« hier nun besprochen wird. Was den Autor dazu brachte, diese Geschichten zu schreiben, war eine Herausforderung, die ihm ein Freund stellte. Es sollte eine Erzählung werden, die auf zwei Themen basierte, die in der LiteraturWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Der Totengräbersohn – Sam Feuerbach

Voller exquisiter Spitzfindigkeiten Der Totengräbersohn Farin bekommt vom Dorfschulzen die Leiche von Gerlunda geliefert, damit er sie für die Bestattung fertig macht. Sie war in dem Dorf namens Haufen als Hexe verschrien. Sein Vater säuft derweil im Wirtshaus. Seltsame alte und frische Narben entdeckt er auf ihrem Körper – und ein Amulett. Das hängt er sich einfach mal um. Zu ihrer Beerdigung erscheint ein anmaßender Unsympath – der Rabe Er sucht irgendetwas. Das Amulett, so vermutet Farin. In der weit entfernten Hauptstadt Nabenstein kassiert zur selben Zeit die junge ArossWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

Autonom – Annalee Newitz

Ein Potpourri an elementaren Zukunftsthemen Die Biotechnologin Judith Chen, genannt Jack, synthetisiert Nachbauten von Medikamenten, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Sie versteht sich als Patent-Piratin und geht auf diese Art gegen die Macht der Pharmakonzerne und den Missbrauch von Arzneimittel-Patenten vor. Sie möchte, dass sich jede Person die Arzneimittel leisten kann, die er oder sie braucht. Jacks aktueller Renner ist Zacuity, ein Medikament, das Arbeitsunlust vertreibt. Doch es hat fatale Nebenwirkungen. Jacks Kunden verfallen in eine unstillbare Arbeitswut, sie arbeiten, bis sie tot umfallen. Jack ist überzeugt, dassWeiterlesen