Ben Aaronovitch

Ben Aaronovitch, geboren 1964 in London, ist ein britischer Schriftsteller und Drehbuchautor. 1988 und 1989 schrieb er zwei Stories für die britischen Fernsehserie „Doctor Who“, die in jeweils vier Episoden ausgestrahlt wurden. Aus diesen Geschichten und im weiteren Umfeld der Doctor-Who-Welt entstanden fünf Romane. Für die Serien Jupiter Moon, Casualty und Dark Knight schrieb Aaronovitch ebenfalls die Drehbücher.
Mit seinen Urban-Fantasy-Romanen um den Polizisten und Zauberlehrling Peter Grant in der „Die Flüsse von London“-Reihe ist Ben Aaronovitch vor allem in Deutschland bei einem breiten Publikum bekannt geworden. Er lebt in Wimbledon und betreibt er einen Buchladen in London, wenn er nicht gerade schreibt.

Mehr von Ben Aaronovitch auf der dtv Autorenseite

Phantasische Literatur von Ben Aaronovitch

Fantasy

Die Reihe um Peter Grant oder Die Flüsse von London

Die Flüsse von London 2011
Schwarzer Mond über Soho 2011
Ein Whispern unter Baker Street 2012
Der böse Ort 2013
Fingerhut-Sommer 2015
Print Friendly