David Eddings

David Eddings wurde in den 80er Jahren einer der bekanntesten US-Fantasy Schriftsteller. An den meisten seiner Bücher hat Ehefrau Leigh mitgewirkt, sie wird jedoch erst auf den Covern der späten Werke als Co-Autorin genannt.  David Eddings wurde 1931 in Spokane/Washington geboren und verstarb 2009 in Carson City/Nevada.

Eddings diente von 1954-1956 in der US Army, studierte am Reed Collage in Portland und erwarb den Master of Arts an der University of Washington. Bevor das Schreiben zum Lebensunterhalt wurde, arbeitete Eddings für die US-Streitkräfte und den Flugzeugbauer Boing.

Seinen Durchbruch als Autor schaffte er nach dem Wechsel zur High- oder Epic-Fantasy. Sein populärstes Werk ist die „Belgariad“- Saga, der sich die „Malloreon“-Saga anschloss. In Deutschland wurden diese Serien vom Knaur- und Bastei-Lübbe Verlag herausgebracht. Es folgten zahlreiche weitere Fantasy-Epen, zuletzt die Tetralogie „Götterkinder“.

Mehr über David Eddings erfahrt ihr bei Wikipedia

Phantastische Literatur von David Eddings

Fantasy

Belgariad-Saga (ursprüngliche und überarbeitete Ausgabe)

Kind der Prophezeiung 1984 Die Gefährten 2018
Zauber der Schlange 1985 Der Schütze 2018
Spiel der Magier 1985 Der Blinde 2019
Turm der Hexer 1985 Die Königin 2019
Duell der Zauberer 1985