Mira Valentin

Mira Valentin © privat

Mira Valentin, 1977 geboren als Regina Käsmayr in Wertingen, studierte an der Katholischen Journalistenschule in München. Nebenberuflich ist sie Reitlehrerin. Sie betreute Reit- und Musikferien in Dänemark und schrieb für das Reitsportmagazin „Cavallo“. Für „X-Mag“, das Katholische Jugendmagazin, reiste sie in über 30 Länder.

Im Dezember 2015 veröffentlichte der Carlsen-Verlag ihre Urban-Fantasyreihe „Talente“. 2017 gewann sie mit „Der Mitreiser und die Überfliegerin“ den Kindle Storyteller Award. Ebenfalls unter Fantasy-Fans bekannt ist ihre „Enyador“-Saga, die sie als Selfpublisherin herausbrachte. Für den ersten Band der „Lichtsplitter-Saga“ erhielt sie gemeinsam mit Co-Autor Erik Kellen den Seraph 2020. Er trägt den Titel „Windherz“ und wurde als Bester Independent Titel ausgezeichnet. Gemeinsam mit Sam Feuerbach und Greg Walters gehört sie zu den „Weltenbauer3 “. Die Trilogie „Schattenstaub“ ist ihr Gemeinschaftswerk und erschien Ende 2020.

Auf Buchmessen und Conventions fällt sie auf, weil sie sich als eine ihrer Protagonistinnen verkleidet und von einem Schwarm gewandeter Cosplayer umgeben ist.

Mehr von Mira erfahrt der Autorin auf ihrer Homepage.

Phantastische Literatur von Mira Valentin

Fantasy

Lichtsplitter Saga (mit Erik Kellen)

Windherz 2019
Flammenklinge 2020
Donnerseelen  2020

Nordblut Saga

Wölfe wie wir    2020
Spiel der Götter 2020

Schattenstaub (mit Sam Feuerbach und Greg Walters)

Die Prüfung 2020

DANKE, Amandara M. Schulzke!