Schlagwort: Steampunk

Interview

Interview mit Tom und Stephan Orgel

Tom und Stephan Orgel über das was war, das was kommt und was man gesehen und gespielt haben sollte „Ich persönlich glaube, dass das Beste was wir erwarten können, ein Bestehen bleiben des Status Quo ist. Oder dass die Phantastik zumindest weniger Leser verliert als andere Sparten der Literatur.“ Hallo Tom und Stephan, fünf Jahre ist es her, seit der Auftaktband zu Eurer ersten Trilogie „Orks vs Zwerge“ auf dem Markt gekommen ist. Zeit einmal inne zu halten, findet ihr nicht? Habt ihr Lust, mit mir auf die vergangenen fünfWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Die Schwerter von Dara – Ken Liu

Game of Thrones auf asiatisch Das Inselreich Dara wird von Kaiser Mapidéré regiert. Sein Vermächtnis ist die Vereinheitlichung des Reichs; Sprache, Schrift, Maßeinheiten, Architektur der Städte – alles wird angeglichen. Um jeden Preis. Nach vierzehn Jahren Regentschaft versucht ein mutiger Mann mit Hilfe einer Art Lenkdrachen den Tyrannen zu töten. Erfolglos, der Attentäter wird vom Himmel geholt. Er kann allerdings entkommen und seine Tat erntet Bewunderung in der Bevölkerung Daras. Schlossvogt Pira und Regent Crupo entledigen sich des Kaisers, sowie des Kronprinzen und setzten den unmündigen Erishi als Marionette aufWeiterlesen

Science-Fiction

Apocalypse Marseille – Andreas Gruber

Gut, wenn finster, nachdenklich, apokalyptisch oder auf der Grenzlinie zum Horror Andreas Gruber hat empfehlenswerte phantastische Literatur geschrieben, wie den Polizeiroman mit Horrorliteratur verbindenden „Judas-Schrein“, der mehr als ein Fußbreit in Cthulhus Reich hineinragt. In den letzten Jahren gewann der Kriminalroman, sehr erfolgreich zu Ungunsten des Übernatürlichen, die Oberhand. Bloß auf das Spiel mit  Literatur-und Märchenmotiven mag Gruber, zumindest in seiner Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez-Trilogie, nicht verzichten. Gut so. „apocalypse marseille“ zeigt den literarischen Allrounder als Science-Fiction Autor. Das Kompendium versammelt Geschichten, die bereits früher andernorts und einzelnenWeiterlesen