Schlagwort: Steampunk

ShowSlider, Veranstaltungen

3 Lesetipps zum Indiebookday 2021

Phantastische Literatur aus Indiebook-Verlagen Zum Indiebookday 2021 stelle ich Euch drei Phantastik-Bücher aus Kleinverlagen vor, die es vermutlich nicht in die Programme größerer Verlagshäuser geschafft hätten. Titel Autor*in Verlag Nirgendland Fräulein SpiegeL Edition Roter Drache Der Kristallpalast Plaschka, Mösch, Flory,  Verlag ohneohren Binti Nnedi Okorafor Cross Cult Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Eindruck davon vermitteln, wie vielfältig Bücher aus Phantastik-Kleinverlagen sein können. Ihr findet dort vielleicht Bücher mit Themen, an die sich Publikumsverlage nicht herantrauen. Und die deswegen ein ganz besonderes Leseerlebnis bieten. Schaut einfach selbst in dieWeiterlesen

ShowSlider, Steampunk

Die phantastischen Fälle des Robert Fuchs – Lars Hannig

Steampunk meets Supernatural Wir schreiben das Jahr 1917. Europa ist in unterschiedlichste Länder unterteilt und die alten Kolonien spielen machtpolitisch eine immer größere Rolle. Doch noch ist die selbsternannte Wiege der Zivilisation mit ihren Fabriken, Ingenieuren und Erfindern Garant für Reichtum und Machterhalt. Allerdings leidet die Bevölkerung, der eine strenge Geburtenkontrolle auferlegt wurde, unter Armut, Hunger und Verelendung. Die Waisenhäuser Europas sind voll von illegalen Kindern. Die wenigen Begüterten treffen sich auf ihren mondänen Anwesen, in Hotels und Casinos der Metropolen. Wir lernen Robert Fuchs kennen, als es ihm wirtschaftlichWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Elfenbein & Sternenkinder -Im dunklen Herz von Araf – Ivan Ertlov

Liebe, Tod & Spannung im postapokalyptischen Fantasy-Afrika Da war er ganz allein: Im dritten (wenn man die Novelle „Halbar von Malan“ mitzählt eigentlich vierten) Abenteuer ist der Klingensänger erst einmal auf sich alleine gestellt. Und nicht unbedingt eine sympathische Erscheinung. Zwei Jahre sind seit dem Schluss von „Raue See & Reiche Beute“ vergangen, jenem Abschied, der den verfluchten Dämonenjäger Halbar in ein tiefes Loch stürzte. Tief genug, um zu Beginn von „Elfenbein & Sternenkinder“ als nur bedingt sympathischer, sich in Selbstmitleid suhlender Alkoholiker aufzutreten. Seine Freunde hat er längst vergrault,Weiterlesen