Schlagwort: Steampunk

Interview, ShowSlider

Interview mit Judith und Christian Vogt

Über Abschied, Zukunft, Gender sensible Sprache und Solidarität Wir sind ja Hopepunks, wir hoffen also einfach, dass Hoffnung etwas Ansteckendes ist. Das Interview mit Judith und Christian Vogt hätten wir gern in Leipzig vis-à-vis geführt. Die Covid-19 Pandemie hat nicht nur zur Absage der Buchmesse und vieler anderer Veranstaltungen geführt, sondern unseren Alltag durcheinandergewirbelt. Umso mehr freue ich mich, dass sich Judith und Christian die Zeit genommen haben, um die Interviewfragen zu beantworten. phantastisch-lesen: Als erstes eine Frage, die vielen aus dem Business gerade unter den Nägeln brennt: Fandet ihrWeiterlesen

ShowSlider, Steampunk

Die Welt am Abgrund – Andreas Zwengel

Spektakulärer deutscher Steampunk – reloaded Es ist der Anfang des 20. Jahrhunderts. Fortschrittsglaube und das industrielle Zeitalter sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Aber irgendjemand scheint sich genau dieser Unaufhaltsamkeit entgegenzustellen. In erschreckendem Maße gibt es unerklärliche Grubenunglücke, Sabotageakte und Explosionen überall in Europa. Der Expolizist Seyferd, ein rationaler, zynischer Mensch, und Piscator, ein verschrobener Gelehrter, werden auf den Fall angesetzt. Wer sind die Attentäter, die offensichtlich wörtlich im Untergrund leben. Und was bedeutet das für die Welt? Bis ins ferne China reicht der Einfluss der Kolonialmächte, die auch hier dieWeiterlesen

Allgemein, ShowSlider

Evas fünf beste Bücher 2019

Evas fünf beste Bücher 2019 Eine Rückschau auf die Bücher, die man aus einem Jahr  am klarsten in Erinnerung behalten und am besten bewertet hat, ist eine Rückschau auf sich selbst. Wie haben sich die Lesegewohnheiten entwickelt? Welche Aspekte waren wichtig, um ein Buch besonders zu mögen? Welche Themen haben mich besonders interessiert und bewegt? Es klingt inzwischen vielleicht abgedroschen, aber für mich ist das Stichwort Diversität der rote Faden meiner „Best of 2019“ Lektüre.  Der Begriff bezieht sich auf die Figuren, aber auch auf die Art der Literatur. DennWeiterlesen