Dieser Volkszähler – China Miéville

Feinsinniger Grusel aus der Postapokalypse

Dieser Volkszähler - China Miéville © Liebeskind Verlag
Dieser Volkszähler © Liebeskind Verlag

China Miéville erzählt hier die Geschichte eines neunjährigen namenlosen Jungen, der mit seinen Eltern auf einem Berg in der Nähe eines Dorfs lebt. Die Welt ist postapokalyptisch, wo sich der Handlungsort befindet, wird nicht näher definiert. Es ist die Zeit nach einem verheerenden Krieg, die verbliebende Bevölkerung kämpft ums Überleben.

„Meine Mutter hat meinen Vater umgebracht!“ [S. 9]

Oder war es doch umgekehrt? Voller Panik und Entsetzen ist der Junge den Berg hinab in das Dorf gelaufen. Doch die juristische Instanz beschränkt sich dort auf einen Fensterputzer, einen Jäger und eine Lehrerin.

weiterlesen

Dieser Volkszähler
China Miéville (Übersetzung Peter Torberg)
Phantastik Plus
Liebeskind Verlag
November 2016
176

Funtastik-Faktor: 88

Mit Leidenschaft und Liebe Visionen schaffen

Per Anhalter durch die Phantastik

© PAN Autorennetzwerk 2ndPANBT
© PAN Autorennetzwerk

Das 2. PAN-Branchentreffen 2017 in Berlin war so ungeheuer reichhaltig, vielfältig und vollgestopft mit  kreativen Köpfen und klugen Gedanken, dass ein kleiner Beitrag ihm nicht im Geringsten gerecht werden kann. „Per Anhalter durch die Phantastik“ machte wie Arthur Dent, der Held von Douglas Adams, auf dem ein oder anderen Planeten Station und ließ sich mit diesem oder jenem Schiff zu ausgewählten Themen tragen.

E-book und self-publishing

Die Autoren müssen mit der Zeit gehen, die sie selbst prognostiziert haben. Keinen fetten zwei Kilogramm schweren Wälzer mehr, sondern einen leichten Reader mit verstellbarer Schriftgröße, Übersetzungsprogramm und Markierfunktion inklusive? In Deutschland heißt es mit einem Marktanteil von knapp fünf Prozent immer noch Marktherrschaft für die gedruckten Bücher – international nimmt das Lesen von E-Books zu.

weiterlesen

Wölfe in der Fantasy und in der Kulturlandschaft Deutschlands

Ein Artikel zur Buchtournee von „Götterkind 1“ von T.S. Elin

Edda reloaded - Götterkind 1 von T.S. Elin

Die Söhnen Odins

Die Serie „Edda reloaded“ von T.S. Elin erzählt eine Neuinterpretation der Sammlung von Liedern und Texten über die Götterwelten in der nordischer Mythologie, der „Edda“.  Die Autorin hat eine eigene Story mit bekannten und erfundenen Charakteren in den Handlungsrahmen der „Edda“  eingeflochten. Im Mittelpunkt der ersten Erzählung „Götterkind 1“ steht der von der Autorin erfundene Sohn Odins, Arawn. Er ist Rudelführer der sechs Halbwölfe, die der Allvater in Gestalt einer Wölfin von seinem erbitterten Feind Fenriswolf empfangen hat.

Odin nutzt in „Edda Reloaded – Götterkind 1“ die Stärke und Verteidigungsbereitschaft des Rudels zur Sicherung von Asgards Grenzen vor Angriffen von Trollen. Möglicherweise hat Odin für seine Halbwölfe jedoch noch einen Kampf gegen einen weit mächtigeren Feind vorgesehen:

weiterlesen