Die verlorene Puppe – Judith und Christian Vogt

Explosive Mischung aus Steampunk- und Abenteuerroman

Die verlorene Puppe - Judith und Christian Vogt © Feder & Schwert
Die verlorene Puppe © Feder & Schwert

Der Jubelruf „Fantástico Fabuloso Apocalíptico!“ bleibt den Trapezkünstlern des fliegenden Circo im Hals stecken, als während ihres Auftritts das Zirkuszelt Feuer fängt. Fremdländische Personen mit seltsamen Masken haben den Brand gelegt und entführen die Zirkus-Crew samt Luftschiff Apocalástica. Direktor Diaz, seine Künstler und ein Mammut können nur hilflos mit ansehen, wie das Luftschiff von der baskischen Küste auf das offene Meer hinaussteuert. Richtung Westen auf eine Fahrt, von der noch niemand zurückgekehrt ist.

Auf der langen Überfahrt beginnen die Zirkusleute nicht nur den Entführern, sondern auch einander zu misstrauen. Der Zauberer entpuppt sich als Wissenschaftler und behauptet, dass ein Maschinenmensch an Bord ist.

weiterlesen

Die verlorene Puppe
Eis und Dampf Serie - zweites Buch
Judith und Christian Vogt
Steampunk
Feder & Schwert
November 2016
440

Funtastik-Faktor: 85

Die Fantasywoche vom 6. – 12. Februar 2017

© Marie Graßhoff für Fantasywoche
© Marie Graßhoff für Fantasywoche

Live-Lesungen im Netz

Für die Liebhaber Phantastischer Literatur ist das Angebot an Lesungen oft mager. In Köln und Umgebung wird der Fan bei einer Reihe von Conventions wie RPC, MagicCon, FedCon im Lesungsprogramm fündig, doch im Angebot des zwei wöchigen Literaturfests LitCologne fehlen Lesungen mit Phantastik-Autoren meistens. Was kann man tun? Einfach die Fantasywoche im Internet besuchen. In diesem Jahr ist sie leider vorbei, doch im Februar 2018 wird es eine weitere Woche voller Fantasy-Lesungen im Netz geben .

weiterlesen

Lesestour zu „Die Krone der Sterne“ – Auftakt in Köln

Kai Meyer, Lesung Buchhandlung Ludwig zu "Die Krone der Sterne"
Kai Meyer © Eva Bergschneider

Kai Meyer ist mit seinem neuen Roman „Die Krone der Sterne“ derzeit auf einer Lesetour und zum Auftakt kam er am 31. Januar 2017 in die Buchhandlung Ludwig im Kölner Hauptbahnhof. Der Autor las zwei Passagen aus dem neuen Buch und erzählte ein wenig über dessen Entstehungsgeschichte, bevor er sich der Fragen aus dem Publikum annahm.

Zwei Passagen und schöne Illustrationen, die neugierig auf das Buch machen

In der ersten gelesenen Passage aus dem Buch „Die Krone der Sterne“ drehte es sich um einen Nebencharakter, um die Pilotin Shara. Sie ist eine Gefangene in einer Minenkolonie und spricht mit dem achtjährigen Sohn ihres Peinigers, der ihr ihr Raumschiff abgenommen und einen explosiven Kragen um den Hals gelegt hat.

weiterlesen