Adventsgewinnspiel 15. Dezember 2019

Heute zu gewinnen: „Der Ruf des Henkers“ von Björn Springorum

Authentisch dreckig, düster und bedrohlich

Der Ruf des Henkers © Eva Bergschneider

Björn Springorum ist erklärter Liebhaber und Experte Englands des 19. Jahrhunderts und das merkt man dem Roman auf jeder Seite an. Detailgenau und authentisch beschreibt der Autor besonders die Stadt London zu Beginn des industriellen Zeitalters. Richard und William erleben den Bau der weltweit ersten Untergrundbahn und besuchen die dunkelsten Orte der Stadt, Whitechapel und Newgate. Der Leser folgt ihnen durch Dreck und Gefahr in die Düsternis und an die wenigen angenehmen Schauplätze. In eine Gesellschaft, in der öffentliche Hinrichtungen als Freizeitevent angesehen werden, in der Armut und das Verbrechen allgegenwärtig sind.

Gruselige Geschichte mit einer historischen Persönlichkeit

„Der Ruf des Henkers“ von Björn Springorum ist eine Dark-Fantasy Geschichte mit historischem Hintergrund. Der Roman erschafft seine düstere Atmosphäre eher durch die glaubwürdige Beschreibung der Schauplätze und des Zeitgeschehens, als durch Schockeffekte. Auch wenn die zum Ende auftauchenden Dämonen durchaus furchterregend sind.

Ich hatte viel Spaß an dem Roman weil mich einerseits das historische London immer wieder fasziniert und ich auch die Beziehung der Protagonisten William Calcraft und Richard Winters sehr spannend fand. Die Lovestory war mir als Kontrapunkt zum düsteren Geschehen ebenfalls willkommen, weil auch sie sich natürlich entwickelt und nicht aufgesetzt wirkt.

Mehr Infos und die komplette Rezension zu „Der Ruf des Henkers“ von Björn Springorum findet ihr hier.

Wenn ihr das Buch gewinnen möchtet, beantwortet bitte im Kommentarfeld die

Gewinnspielfrage:

Mögt ihr Fantasy-Geschichten, die ein historisches Geschenen miteinbeziehen? Welches Buch in der Richtung gefällt Euch besonders gut?

Das Gewinnspiel für „Der Ruf des Henkers“ endet am Dienstag, den 17.Dezember um 17 Uhr.

phantastisch-lesen wünscht Euch einen schönen Advent und VIEL GLÜCK!

11 Gedanken zu „Adventsgewinnspiel 15. Dezember 2019

  1. Einen wunderschönen 3. Advent wünsche ich dir.
    Ich mag generell Romane, in denen Historie mit Fiktion verknüpft werden. Baudolino ist da mein LIeblingsbuch. Mit Fantasy würd ich auch was lesen. Mal eine etwas andere Art des Geschichtsunterrichts 😉
    LG Christina P.

  2. Natürlich schreibt die Realität die besten Geschichten und ob man das immer bemerkt, wenn ein Autor sich ihrer bedient? Für mich ist es in einer Fantasy-Geschichte auf jeden Fall kein Muss, kann auch nicht sagen, dass ich allzu viel historische Fantasy gelesen habe. Tod und Teufel fand ich besonders gut.

  3. Ich mag Geschichten mit einem realen Hintergrund und wenn sie auch noch gut recherchiert sind noch mehr. In London durch verschieden Zeitalter gibt es etliche Fantsieromane, die mir bisher alle gut gefallen haben.

  4. Ich mag es sogar richtig gern wenn Geschichte mit Fiktion gemischt wird. Finde es einfach spannend wenn eine Fantasy Geschichte auch einen „wahren Kern“ hat. Einen Favoriten habe ich jedoch keinen, dafür gibt es einfach zu viele gute Bücher 😅💗

  5. Hallo und herzlichen Dank für diese schöne Verlosung! Da ich gerne auch mal historische Romane lesen, mag ich auch Fantasyliteratur, die ein historisches Geschehen miteinbezieht. Besonders gut hat mir z. B. die Avalon-Reihe von Marion Zimmer Bradley und das Buch Black Flag / Assassin’s Creed Bd.4 gefallen.

    Einen schönen 3. Advent und viele liebe Grüße
    Katja

  6. Also ich persönlich nicht so. Aber mein Mann mag solche Art Bücher sehr gerne. Hier zum Beispiel medici die macht des Geldes . Hier möchte ich dann auch sehr gern für meinen Mann mit machen 🙂
    Einen schönen 3. Advent

    LG Nicole

  7. Ich mag Bücher mit histoischem Hintergrund und besonders mag ich die Bücher von Ken Follett. Einfach unterhaltsam und spannend. Mein Lieblingsbuch ist : Die Säulen der Erde “ von ihm.

  8. Hallo,

    tolles Gewinnspiel – das Buch hab ich schon seit einer Weile auf dem Schirm. Ich mag Geschichten mit fantastischen Komponenten, die im historischen Umfeld spielen, allen voran die klassischen Steampunk Romane (u. a. „Rauhnacht“ von Tanja Meurer, „Berlingtons Geisterjäger“-Reihe von Amalia Zeichnerin etc.).

    Viele Grüße,
    Juliane

Schreibe einen Kommentar