Die Werwölfe – Christoph Hardebusch (Hörbuch)

Werwölfe auf einer Tour durch die Literatur

Die Werwölfe © DAV
Die Werwölfe © DAV

Der verträumte Niccolo Vivianie verehrt die Literatur und lebt in den Tag hinein, zum Missfallen seines Vaters Conte Viviani. Der möchte seinen Sohn zum Militär schicken, damit ein richtiger Mann aus ihm wird, was dem jungen Adeligen wiederum nicht gefällt. Er bittet seinen Vater darum, wenigstens die standesgemäße ‚Grand Tour‘ machen zu dürfen, eine Bildungsreise, auf der junge Herren aus gutem Hause Fünfe gerade sein lassen, bevor sie der Ernst des Lebens ereilt. Begleitet wird er allerdings von der Dame Valentine, die für eine Weile Niccolos Schwester betreut hat und die er nun zurück in die Schweiz geleiten soll. Was Niccolo nur recht ist, denn er liebt Valentine und hofft, sich ihr endlich offenbaren zu können.

In der Nähe des Genfer Sees legen die beiden einen Zwischenstopp sein und Niccolo ist entzückt, die Bekanntschaft einer illustren Clique zu machen; Lord Byron, Mary und Percy Shelley und Byrons Leibarzt John Polidori. Sie alle eint die Liebe zur Literatur und Niccolo glaubt, Seelenverwandte gefunden zu haben. Doch seine neuen Freunde hüten ein Geheimnis, in das sie schließlich auch Niccolo einweihen, sie sind Werwölfe. Der junge Adelige willigt in das Initiationsritual ein, doch die Inquisition unterbricht mittendrin. Ist Niccolo nun ein Werwolf, oder nicht? Eine Flucht durch ganz Europa beginnt, auf der Niccolo mehr zurücklassen muss, als nur seine Geliebte Valentine.

Eine gute Gelegenheit, ein Hörbuch zu genießen, ist die Fahrt in den Urlaub, besonders dann, wenn man eine längere Tour mit dem Auto plant. Christoph Hardebuschs „Die Werwölfe“ schien mir eine passende Begleitung für die Reise zum Balaton (Ungarn), nicht ganz bis nach Transsilvanien, aber immerhin gen Osten zu sein.

Gelesen wird “Die Werwölfe„ von Simon Jäger, der charismatischen deutschen Stimme des verstorbenen Schauspielers Heath Ledger (“Joker„ in “Batman – The Dark Knight„). Eine hervorragende Besetzung für die Akteure in diesem mystischen Abenteuer. Simon Jäger versucht erst gar nicht, seine Stimmlage übermäßig an die Person anzupassen, zu klingen wie eine Dame, oder wie ein Mann. Es sind vielmehr kleine Variationen, mit der er wirklich jeder Figur Individualität verleiht. Jäger arbeitet mit Akzenten, verschiedenen Tempi, Lautstärken und feinen Modulationen der Stimmfarbe, um Emotionen wie Freude, Aufregung, Angst, und Verzweiflung auszudrücken. Jägers Lesung spiegelt nicht nur die Entwicklung der Persönlichkeiten, z.B. Niccolos und Valentines wieder, sie unterstreicht zudem die Veränderungen in den Beziehungen der Protagonisten zueinander. Jäger überzeugt nicht nur in den Dialogen, sondern auch in der Rolle des Erzählers. Wo es passt, betont ein dramatisches Timbre die düstere Atmosphäre des Romans. Die sprachliche Gewandtheit des Autors Hardebusch kommt dadurch klar zum Ausdruck.

Die Romanhandlung selbst drängt sich geradezu als Reiseunterhaltung auf. Der Protagonist Niccolo befindet sich auf der ‚Grande Tour‘ einer Vergnügungsreise, wie sie junge adelige Männer bis in das 19. Jahrhundert hinein unternahmen. Die Reisebekanntschaften entpuppen sich als Gestaltwandler. Und so treiben der Schmerz der selbstverschuldet verlorenen Liebe, sowie Fragen nach diesen und anderen Schattenwesen, Niccolo in Europa umher und schließlich jagt ihn die Inquisition.

Die Schauplätze sind abwechslungsreich und transferieren ein wenig Road-Movie Atmosphäre. Die wechselnden Ereignisse bringen alles mit, was ein Hörbuch kurzweilig macht, Dramatik, Brutalität, Leidenschaft und düstere Geheimnisse. Insgesamt ist Hardebuschs Werwolf-Epos nicht allein spannend, sondern auf raffinierte Art hintergründig. Die Handlung hält viele spitzfindige Anlehnungen an die europäische Geschichte bereit, und eine schönen Hommage an die Erschaffer der Gothic Novel. Cameo-Auftritte bekannter Persönlichkeiten, wie der Gebrüder Humboldt lockern die überwiegend finstere Stimmung angenehm auf. Die sechs CDs versprechen Action, Mysterien, Historie und Romantik. Ein höchst dramatisches Finale rundet den Hörbuchgenuss ab. “Die Werwölfe“ von Christoph Hardebusch im Hörbuchformat – eine überaus geeignete Lektüre für eine lange Autofahrt.

Die Werwölfe
Christoph Hardebusch
Fantasy
Der Audio-Verlag (DAV)
März 2010
Hörbuch
471 Minuten, 6 CDs

Funtastik-Faktor: 70%

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: