Südlich der Grenze, westlich der Sonne – Haruki Murakami

Einst Skandalbuch des Literarischen Quartetts, heute ein Klassiker des Meisterliteraten aus Japan

Südlich der Grenze, westlich der Sonne © Dumont Verlag
Südlich der Grenze, westlich der Sonne © Dumont

“Südlich der Grenze, westlich der Sonne“ von Haruki Murakami, 2013 erschienen, ist die Neuübersetzung eines Romans, der in Deutschland im Jahr 2000 zuerst mit dem Titel “Gefährliche Geliebte“ veröffentlicht wurde. “Südlich der Grenze, westlich der Sonne“ hat die Übersetzerin Ursula Gräfe direkt aus dem Japanischen übersetzt, während mit “Gefährliche Geliebte“ eine deutsche Fassung der amerikanischen Übersetzung vorlag. Interessant ist sicherlich, wie sich nun die eine von der anderen Version unterscheidet.  Zudem verursachte “Gefährliche Geliebte“ seinerzeit einen Eklat in der TV-Sendung “Das Literarische Quartett“. Denn die Kritikerin Sigrid Löffler befand dieses Buch als “Fast Food“,  was sie vor allem auf Murakamis Beschreibungen der Sexszenen zurückführte. Der prominente Kollege Reich-Ranicki lieferte sich mit ihr einen kontroversen Schlagabtausch, der dazu führte, dass Löffler die Sendung verließ.

Vom verwöhnten Einzelkind zum Besitzer einer Jazz-Bar

weiterlesen

Südlich der Grenze, westlich der Sonne
Haruki Murakami
Phantastik-Plus
Dumont Buchverlag
2013
224

Funtastik-Faktor: 80

Drachenblut-Das Erbe der Samurai – Daniela Knor

Urban Fantasy trifft Japanische Mythologie

Drachenblut © Amrûn-Verlag
Drachenblut © Amrûn-Verlag

Takeru hat gerade sein Abitur geschafft und möchte die Sommerferien mit seiner neuen Freundin genießen. Doch die zieht es ohne ihn nach Amerika und so packt auch Takeru das Reisefieber. Warum sollte er nicht einmal zu seinen Wurzeln zurückkehren, nach Japan? Bei Takerus Adoptiveltern stößt der Vorschlag auf wenig Begeisterung, sie halten die Reise für zu gefährlich. Aber heißt es nicht, Japan sei eines der sichersten Länder der Welt? Schließlich erfährt Takeru, dass seine Eltern aus Japan mitnichten bei einem Autounfall ihr Leben lassen mussten, sondern ermordet wurden. Er selbst wurde nach Deutschland in Sicherheit gebracht. Verursacht also ein frühkindliches Trauma die verstörenden Träume, die ihn nachts heimsuchen?

weiterlesen

Drachenblut-Das Erbe der Samurai
Drachenblut Band 1
Daniela Knor
Fantasy
Amrûn-Verlag
August 2015
300

Funtastik-Faktor: 70

The Future is Japanese – Nick Mamatas, Masumi Washington, Harikasoru (Hg.)

Wie Autoren aus Japan und Amerika die Zukunft sehen –  eine Sammlung eindrucksvoller Visionen

The Future is Japanese © Harikasoru
The Future is Japanese © Harikasoru

Ein Webbrowser droht damit, die Welt zu erobern. Die längste, einsamste Eisenbahnlinie der Welt. Eine Atombombe aus Nord-Korea  wird auf Tokio abgeworfen, ein hohler Asteroid ist mit Reisfeldern gefüllt, ein professioneller Schlussmacher beendet virtuelle Eheschließungen. Und, natürlich, sind gigantische Roboter dabei. Diese dreizehn Kurzgeschichten über das Land der aufgehenden Sonne schlagen einen Bogen von der Fantasy zum Cyberpunk. Und werden Dich davon überzeugen, das die Zukunft japanisch ist.

In der Kurzgeschichtensammlung “The Future is Japanese” schreiben amerikanische und japanische Science-Fiction und Fantasy Autoren über Zukunftsvisionen in Japan, oder von japanischer Kultur geprägt. Eigentlich ist das eine naheliegende Vorstellung, sich die Zukunft „japanisch“ vorzustellen, oder? Eine Stadt in der Zukunft – wer denkt da nicht an schrill televisionierte Betonwüsten nach dem Vorbild der Megametropole Tokio. Computer, Roboter, kurzum Zukunftstechnologie verbinden wir auch im 21. Jahrhundert mit Japan.

weiterlesen

The Future is Japanese
Nick Mamatas, Masumi Washington, Harikasoru (Hg.)
Science-Fiction
Haikasoru
15. Mai 2012
365

Funtastik-Faktor: 85