Schlagwort: Götter

Horror, ShowSlider

7 Leben 13 Tode – Heike Schrapper

Rein in den Alltag – raus nach Absurdistan „In mir ist kein Roman“ schreibt Heike Schrapper im Vorwort und erklärt, dass sei ihre Antwort auf die Frage, warum sie ‚nur‘ Geschichten in Anthologien schreibe und kein richtiges Buch. „7 Leben 13 Tode“ ist ebenfalls eine Anthologie und zugleich das erste Buch mit Kurzgeschichten aus ihrer Feder. Ich wollte es lesen, weil mir Heike Schrappers Kurzgeschichten zuvor positiv aufgefallen waren. In der Anthologie „Geister der Vergangenheit“ mochte ich ihre Geschichte „Die Last“ sehr gern. Und in „Dunkle Ziffern“, der Anthologie überWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Die Weltengang-Maschine: Bernd Bratzke und das Fax von Gott – Mikael Lundt

Welch genialer Blödsinn – skurril, schnell, ideenreich Bernd Bratzke meditiert in seiner Stammkneipe über seinem Bierglas und beschwört eine Blase, an die Oberfläche zu steigen. Die »hässliche alte Schachtel« Irmgard doziert in einem Seniorenzentrum über Knorpel und kippt einen Korn nach dem anderen. Da betritt Harald mit dem zuckenden Knie die Bühne. Er erwacht auf dem Beifahrersitz eines Fiat Panda. Irmgard hat ihn kurzerhand entführt, um ihn in Sicherheit zu bringen. Schließlich hat er die Bühne leergetreten und damit den Vortrag zum Vergleich von Vaseline und Melkfett brutal beendet. IrmgardsWeiterlesen

Science-Fiction, ShowSlider

A Case of Conscience – James Blish

Theologie in der Science Fiction Vor der Veröffentlichung von James Blishs „A Case of Conscience“ (1958; dt. „Der Gewissensfall“, 1973) hat die Science Fiction selten religiöse, noch seltener theologische Fragestellungen behandelt. Nachdem Blish 1959 den für seinen Roman erhalten hatte, änderte sich dies. Während Klassiker wie Frank Herberts „Der Wüstenplanet“ und Kurt Vonneguts „Katzenwiege“ sich stärker mit Glaubenssystemen und deren gesellschaftlichen Auswirkungen beschäftigen, hat Blish die fundamentale Frage nach dem Wesen des Bösen im Fokus. Auch interessiert ihn, wie Begriffssysteme sich entwickeln und wie sie Sprache als Begrenzung der Welt,Weiterlesen