Schlagwort: Afrika

Science-Fiction, ShowSlider

Binti – Nnedi Okorafor

Wie die Überwindung kultureller Grenzen in der Zukunft möglich ist Erste Novelle: „Allein“ Binti entstammt dem namibischen Volk der . Sie ist 16 Jahre jung und angehende Studentin der renommiertesten Universität der Galaxie. Dafür verlässt sie heimlich das Dorf Osemba und ihre Familie, gegen deren Willen. Binti ist Harmonistin und dazu ausersehen, nach ihrem Vater ihrem Dorf zu dienen. Doch sie verfügt über eine mathematische Begabung und möchte an der Oomza Universität studieren. Mit ihr reisen weitere künftige Studenten anderer Menschenrassen und Spezies. Binti ist die einzige Himba und ecktWeiterlesen

ShowSlider, Steampunk

Archibald Leach und die Monstrositäten des Marquis de Mortemarte – Markus Cremer

Explosives und gruseliges Steampunkabenteuer Unheimliches regt sich im Umland des Dartmoor Zuchthauses und ruft die Monsterjäger Turner, Lloyd und Sinclair auf den Plan. Etwas hat ihren Freund Baskerville angefallen und in Stücke gerissen. Die Erkundigen im Moor werden Sinclair zum Verhängnis, eine Wolf-Mensch Chimäre tötet auch ihn. Der fünfte im Bunde, der verschrobene Ӕtherwissenschafter Heisenberg, kann ihnen nicht helfen. Er hat, um sich vor sich selbst zu schützen, seine Einweisung in das Zuchthaus erwirkt. Dort wird auch der selbsternannte Marquis de Mortemarte eingeliefert. Heisenbergs Neffe, Archibald Leach, kommt mit seinerWeiterlesen

Allgemein, Fantasy, Horror, Science-Fiction, ShowSlider

Die fünf besten in 2018 gelesenen Bücher

Das Jahr 2018 war für mich ein sehr ergiebiges und interessantes Bücherjahr. Ich habe neue Phantastik-Sparten  wie den Afrofuturismus entdeckt. Ich habe ein lange vernachlässigtes Genre erneut zu schätzen gelernt: den Cyberpunk. Und ich habe langjährige Freunde nach fast 30 Jahren wiedergesehen. Und damit wären wir schon beim ersten Top-Five Titel Die Hexenholzkrone-Teil 2 – Tad Williams, Funtastik-Faktor 85 Tad Williams „Hexenholzkrone Teil 2“ begleitete mich zum Jahreswechsel 2017-2018. Die Fortsetzung der Osten Ard Saga hatte lange Jahre auf sich warten lassen. „Die Hexenholzkrone“ zu lesen,  fühlte sich an wieWeiterlesen