Die Götter von Whitechapel – S.M. Peters

Von den Göttern des Metall und den Helden der Arbeiterklasse

Die Götter von Whitechapel © Feder & Schwert
Die Götter von Whitechapel © Feder & Schwert

England im vorletzten Jahrhundert. Der berüchtigte Stadtteil Whitechapel ist ein eingezäuntes, kleines Reich inmitten Londons. Innen regiert der ‚Baron‘, draußen wartet die angespannte, britische Armee auf ihre Chance, Whitechapel wieder ins Empire einzugliedern. Im Moment aber stehen die wenigen Rebellen und Agenten des Empire in der ummauerten Stadt allein da. Und ihr Gegner ist übermächtig.

Nicht nur, dass der Baron und seine zwei Mechanik-Götter über jede Menge halb- und vollmechanische Handlanger, Spione und Soldaten verfügen. Die allein schon über Ausrüstung und Fähigkeiten verfügen, denen die Normalsterblichen kaum etwas entgegen zu setzen haben. Ganz zu schweigen davon, dass die ‚Kesselmänner‘ schlicht nicht zu töten zu sein scheinen. Nein, die Mechanik macht sich auch noch selbständig und grassiert als Krankheit, als ‚Klapper‘ unter der hungernden Bevölkerung. Nichtsdestotrotz geben unsere Protagonisten natürlich nicht auf, denn sie haben einen Plan. Und wenn nicht sie, dann irgend jemand anderes. Oder zumindest so etwas ähnliches wie einen Plan.

Endlich mal Steampunk mit ordentlich Dampf

weiterlesen

Die Götter von Whitechapel
S.M. Peters
Steampunk
Feder & Schwert
2011
448

Funtastik-Faktor: 78

Wilde Wege – Tanya Huff

Modern, intelligent und mit schwarzem Humor – eine mehr als gelungene Fortsetzung

Wilde Wege © Feder & Schwert
Wilde Wege © Feder & Schwert

»„Triff mich in Halifax, dann können wir reden.“
„Worüber?“
„Schiffe, Meere und Siegelwachs, Tentakel und Könige. Als ob ich es riskieren würde, dass man uns belauscht.“
„Stammt daher das Surren in der Leitung?“
„Trink einen Kaffee und bring dein Gehirn in Gang, Ich habe dafür keine Zeit.“
Tante Catherine hatte eine entschieden nachdrückliche Art, ein Mobiltelefon aufzulegen. [Seite 35]«

Tante Catherine (für Kenner des ersten Bandes der Hexen-Chroniken „Der Hexenladen“ Alyshas Gales Großmutter) hat ihre ganz eigene Art die Dinge zu Regeln und das Gleichgewicht der magischen und nicht-magischen Welt ins Wanken zu bringen.

weiterlesen

Wilde Wege
Hexen-Chroniken, Band 2
Tanya Huff
Fantasy
Feder & Schwert
Mai 2014
384

Funtastik-Faktor: 90

Der Hexenladen – Tanya Huff

Schön abgedrehte Urban-Fantasy

Der Hexenladen © Feder & Schwert
Der Hexenladen © Feder & Schwert

»Der Brief ist von Oma. Hier steht, wenn ich ihn lese, ist sie tot.“ [..]
„Sie ist nicht tot“ [..] „Hier steht doch aber, dass sie tot ist: Wenn Du dies liest, Alysha Catherine, bin ich tot. Mach keinen Aufstand darum – irgendwann einmal sterben wir alle. Bis auf Jane vielleicht, der könnte man zutrauen, das sie selbst dazu zu gemein ist. Jetzt, wo es passiert ist musst Du mir einen Gefallen tun.«

Alysha Gale findet sich nach dem Verlust ihres Jobs unvermittelt im Schoße ihrer großen und mehr als exzentrischen Familie wieder.

weiterlesen

Der Hexenladen
Enchantment Emporium
Tanya Huff
Fantasy
Feder&Schwert
2012
512

Funtastik-Faktor: 85%