Schlagwort: Dark Fantasy

Fantasy, ShowSlider

Die Zeit der Verachtung (Hexer Geralt 2) – Andrzej Sapkowski

Die Jagd ist eröffnet Am Ende des ersten Bands „Das Erbe der Elfen“ tauchten Yennefer und Ciri gemeinsam unter, ebenso der schwer angeschlagene Hexer Geralt. Was aus ihnen und dem treuen Bänkelsänger Rittersporn wird und warum ihnen kaum Zeit zum Luft holen bleibt, davon erzählt „Die Zeit der Verachtung“. Ciri soll die Zaubererschule in Aretusa besuchen, ihre bisherige Mentorin geleitet sie daher zu den Thanedd-Inseln. Dort findet zudem ein Zauberer-Konvent statt, zudem Yennefer illustre Begleitung mitbringt, den Hexer Geralt von Riva. Was beginnt wie eine exzentrische Party der besseren Gesellschaft,Weiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Vicious – Das Böse in uns (Villains 1) – V.E. Schwab

Freunde, Feinde, ExtraOrdinäre Sie waren beste Kumpels und Freunde. Zusammen studierten sie Medizin, teilten sich ein Zimmer im Campus und waren beide in dasselbe Mädchen verliebt. Die Rede ist von Victor Vale und seinem Zimmergenossen und Kommilitonen Eli Ever. Schon während des Studiums wurde klar, dass sie beide ihren Weg machen würden. Die Karriere war vorgeplant, die Tür zu Reichtum und Ruhm stand für die Studenten weit offen. Dann kam Eli auf die Idee, seine Seminararbeit des aktuellen Semesters über ExtraOrdinäre Menschen zu schreiben und EOs erforschen. Gemeinhin werden dieseWeiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Das Erbe der Elfen (Hexer Geralt 1) – Andrzej Sapkowski

So geht moderne Fantasy Die Netflix-Serie „The Witcher“, die Ende Dezember 2019 startet, soll nach „Game of Thrones“ das nächste große Fantasy TV-Event werden. Als Vorlage dienen die Geschichten und Bücher um den Hexer Geralt vom polnischen Autor Andrzej Sapkowski, der diese Anfang der 90er! Jahre schrieb. Der Heyne Verlag brachte in Deutschland die Kurzgeschichtensammlungen „Der letzte Wunsch“ und „Schwert der Vorsehung“ heraus. Sie kamen allerdings beim Publikum nicht an. Zehn Jahre später versuchte es der dtv-Verlag noch einmal und  – voilà – anscheinend war der deutsche Buchmarkt jetzt reifWeiterlesen