Schlagwort: Kurzgeschichte

Fantasy, ShowSlider

Der Orkfresser – Christian von Aster

Zwischen Märchen, Geschichten und dem brutalen Leben Aaron Tristen ist ein vom Erfolg verwöhnter Bestsellerautor. In die Herzen seiner Leser hat er sich geschrieben, indem er verschiedene Kreaturen gegeneinander antreten ließ wie z.B. „Engel gegen Zombies“. Er fühlt sich gehetzt und bevormundet von seinem Verleger und seiner Lektorin Willi, die stets und ständig versucht, ihm den Rücken frei zu halten. Das geht so lange gut, bis er nach einer Lesung betrunken und voller Kokain eine Horde Orks verprügelt. Er hatte sie belauscht, als sie seine Romane als unterirdischen Schund bezeichneten.Weiterlesen

Fantasy, ShowSlider

Auf fremden Pfaden – Isa Theobald (Hrsg.)

Außergewöhnlich ungewöhnlich 19 Autoren, 19 Geschichten. Die meisten Namen sind bekannt, bekannt für außergewöhnliche Ideen, für guten Stil, für Menschen, die sich ernsthaft Gedanken machen um das Leben auf dieser Welt. Und die jede Menge Phantasie haben. Es wäre müßig, eine kurze Inhaltsangabe zu machen, weil es bei den Kurzgeschichten unweigerlich in Spoilern münden würde. Verraten sei, dass alle Geschichten fern von romantisierendem Sex mit Vampiren (Biss zum Erbrechen), Werwölfen, Engeln und Highlander-ähnlichen Gestalten sind. »Wenn phantastische Autoren in fremden Gefilden wildern, werden Wunder Wirklichkeit.«, heißt es im Klappentext undWeiterlesen

Science-Fiction

Apocalypse Marseille – Andreas Gruber

Gut, wenn finster, nachdenklich, apokalyptisch oder auf der Grenzlinie zum Horror Andreas Gruber hat empfehlenswerte phantastische Literatur geschrieben, wie den Polizeiroman mit Horrorliteratur verbindenden „Judas-Schrein“, der mehr als ein Fußbreit in Cthulhus Reich hineinragt. In den letzten Jahren gewann der Kriminalroman, sehr erfolgreich zu Ungunsten des Übernatürlichen, die Oberhand. Bloß auf das Spiel mit  Literatur-und Märchenmotiven mag Gruber, zumindest in seiner Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez-Trilogie, nicht verzichten. Gut so. „apocalypse marseille“ zeigt den literarischen Allrounder als Science-Fiction Autor. Das Kompendium versammelt Geschichten, die bereits früher andernorts und einzelnenWeiterlesen